Kolbenstangenlose Pneumatikzylinder mit gehärteten Oberflächen

ZX AIR-NOX von Airtec

30. August 2012

Für Oberflächeneigenschaften, wie man sie sonst hauptsächlich von Edelstahlausführungen kennt, bietet Airtec mit der AIR-NOX-Technologie eine neue Lösung für seine kolbenstangenlosen Zylinder der ZX-Reihe an. Anders als bei einer Beschichtung sorgt bei dieser speziellen Oberflächenbehandlung ein Katalyse-Prozess dafür, dass das Aluminiumgehäuse anschließend etwa sechs- bis siebenmal härter ist als zuvor.

ZX-AIR-NOX von Airtec: Die Gehäuse der kolbenstangenlosen Pneumatikzylinder haben extrem glatte und chemisch beständige Oberflächen, wodurch sie sich besonders für den Einsatz in hygienischen Anwendungen eignen.

So behandelte Pneumatikkomponenten widerstehen problemlos selbst anspruchsvollsten Umgebungsbedingungen, wie sie etwa bei chemischen Reinigungen, in der Nahrungsmittel-, der Getränke- oder der Pharmaindustrie vor-herrschen. Mit der kolbenstangenlosen Druckluftzylinderserie ZX eröffnen sich Anwendern besonders bei begrenzten Platzverhältnissen neue Möglichkeiten: Im Vergleich zu herkömmlichen Zylindern halbiert sich der benötigte Bauraum. ZX-Zylinder sind in normaler Länge oder in Kurzbauweise erhältlich, die noch-mals bis zu 30 Prozent des Einbauraums einspart. Airtec bietet die Zylinder in Varianten mit einer maximalen Hublänge von bis zu 2.200 mm an. Dank der optimierten Konstruktionsweise gewährleisten sie minimale Leckage-Werte, gutes Laufverhalten und eine hohe Lebensdauer. Durch das extrem steife Profil fallen druckbedingte Aufweitungen minimal aus. Die Kraftübertragung funktioniert mittels eines am Kolben befestigten Mitnehmers, der durch das auf der gesamten Länge geschlitzte Zylinderrohr nach außen reicht. Zum Verschließen des Schlitzes dient ein hochflexibles Dichtband, das umgelenkt wird, um die Bewegung des Kolbens zu ermöglichen. Ein darüber liegendes Abdeckband sorgt für zusätzlichen Schutz vor Verschmutzung. ZX-Zylinder sind als Standardzylinder bzw. mit Gleit- oder Rollenführung mit Durchmessern von 25, 32, 40, 50 und 63 mm lieferbar. Die Hublänge kann bis 6.000 mm beliebig gewählt werden. Eine weitere Variante verfügt über ein integriertes Bremssystem, das auf einer pneumatisch-hydraulischen Kraftübersetzung beruht und sich bereits in Zylindern mit Kolbenstange bewährt hat.