Komfortable Steuerung von CNC-Anwendungen

Xemo Motion Control eignet sich für die Steuerung von CNC-Anwendungen. Konturdaten können mit dem Software-Paket als G-Code in die Steuerung übernommen werden. Zur Motek 2013 präsentierte Systec die neue Software Xemo NC.

10. Oktober 2013

Die Windows-Software Xemo NC ist grafisch orientiert, ergonomisch gestaltet und speichersparend. Sie läuft auf einem PC, der per USB an beliebige Xemo-Steuerungen angeschlossen wird. Auf alle benötigten CNC-Funktionen wird über eine einzige Bildschirmoberfläche zugegriffen. Die Ansicht gliedert sich in sechs Bereiche, in denen von der Dimensionsansicht über das Programm-Listing und eine Eingabe-Konsole bis hin zu Werkzeugliste und Systemmeldungen alles Notwendige angezeigt wird. Das Programm ist vorbereitet für den Touch-screen-Betrieb in einem beigestellten Panel-PC und bietet dann eine direkt über den Bildschirm bedienbare CNC-Tastatur.

Geeignet ist Xemo NC für Fräs-, Schneid- und Schweißanwendungen, bei denen Anwender die leistungsfähigen Xemo-Steuerungen mit einer komfortablen CNC-Bedienung kombinieren wollen. In der Praxis werden Konturen grafisch in 2,5 Dimensionen am PC gestaltet, in G-Code ausgegeben und dann in Xemo NC geladen. Über Xemo NC gibt es dann den direkten Zugriff auf Programm, Werkzeuge und Maschine.

Im Einrichtebetrieb können Konturen genau bestimmt, Werkzeuge angelegt und gewechselt sowie die definierten Positionen manuell einzeln angefahren werden. Der Simulationsbetrieb fährt die definierten Konturen im Leerlauf" ab. Hier können also Fehler direkt korrigiert werden, ohne Schaden an Maschine oder Bauteilen anzurichten. Die abgefahrenen Bahnen lassen sich dabei grafisch in drei Dimensionsansichten nachvollziehen. Das gilt auch für den Automatikbetrieb, in dem die programmierte Anwendung schließlich ausgeführt wird.

Und das sind einige der Programmeigenschaften, die Xemo NC standardmäßig bietet: Direktes Eingeben und Ausführen von G-Code, G-Code importieren und direkt weiter bearbeiten, manuelles Verfahren von Achsen, Nullpunktverschiebung, Werkzeug-Verwaltung, diverse Interpolationsarten, grafische Anzeige der gefahrenen Bahnen.