Kommunikation statt Standardverdrahtung

Stromverteilung

Eine intelligente Alternative zur Standardverdrahtung auf der unteren Steuerungsebene ist das Stromverteilungssystem ControlPlex Board des Überstromschutzspezialisten E-T-A aus Altdorf bei Nürnberg.

18. März 2015

Der integrierte Stromverteiler kombiniert selektiven Überstromschutz mit optimierter Stromverteilung der Lastkreise inklusive Schalten, Schützen und Diagnose der angeschlossenen 24-Volt-Komponenten. Das System besitzt neben den Klemmen für die Einspeisung und Verteilung der 24-Volt-Last auch 16 Steckplätze für verschiedene elektronische Schutzschaltrelais oder Sicherungsautomaten von E-T-A. Eine integrierte Busklemme mit RJ45-Anschluss ermöglicht die Übertragung der Betriebs- und Fehlerzustände der Stromkreise an die SPS sowie das Schalten und Rücksetzen einzelner Stromkreise über Ethernet IP anstelle der sonst nötigen mindestens 34 Einzelleitungen für Signalisierung und Ansteuerung. Über den integrierten Webserver lassen sich alle Daten auslesen und anzeigen.

Hannovermesse: Halle 11, Stand A59

Erschienen in Ausgabe: 02/2015