Kompakt, leistungsstark und energieeffizient

Bürkert präsentiert neue TwinPower-Antriebstechnologie

24. August 2011

Mit der TwinPower-Technologie präsentiert Bürkert ein neuartiges Antriebsdesign für Magnetventile. Durch zwei Antriebsspulen wird die Leistungsdichte erhöht – dadurch können Magnetventile bei gleicher Leistung wesentlich kompakter aufgebaut werden. Erstmals eingesetzt wird das neue Antriebsdesign in den mediengetrennten Kleinstmagnetventilen der Typen 6624 TwinPower und 6626 TwinPower.

Der Begriff TwinPower spielt darauf an, dass im neuen Antrieb der Magnetventile zwei statt bisher nur einer Spule eingesetzt werden. Durch das intelligente Zusammenspiel beider Spulen wird die Leistung signifikant gesteigert. Dank der höheren Leistungsdichte können die TwinPower-Ventile im Vergleich zu konventionellen Antriebslösungen deutlich kompakter gebaut werden ohne dabei Leistungseinbußen hinnehmen zu müssen – die Leistung eines Ventils mit den Maßen 16 x 26 x 46mm (BxTxH) kann nun in 10 x 20 x 44 mm untergebracht werden. Das entspricht einer Bauraumreduktion von 54 Prozent.

Neben der erhöhten Leistungsdichte ermöglicht die TwinPower-Technologie spürbare Energieeinsparungen. Die Bürkert-Geräte sind standardmäßig mit einer Hit-and-hold-Elektronik ausgestattet, die den Energieverbrauch 100ms nach dem Einschalten um 75% reduziert. Diese Leistungsreduzierung wirkt sich nicht nur positiv auf die Energieeffizienz aus, sondern reduziert zugleich die Wärmeemission des Geräts. Die Folge ist ein geringerer Wärmeeintrag ins Medium. Darüber hinaus wurde bei den Ventilen das Verhältnis Oberfläche-zu-Volumen so optimiert, dass die Spulen die Wärme noch schneller als bisher nach außen abgeben und damit den Wärmeeintrag über das Gehäuse ins Medium noch weiter reduzieren.

Die mediengetrennten Kleinstmagnetventile der Typen 6624 TwinPower und 6626 TwinPower sind hauptsächlich für den Einsatz in den Bereichen LifeScience, klinische Diagnostik, Medizintechnik und Umweltanalyse konzipiert. Sie zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit, lange Lebensdauer, ein gut spülbares Membrankonzept, und eine leicht an individuelle Kundenbedürfnisse anpassbare Fluidik aus. Dank der platzsparenden TwinPower-Technologie ermöglichen die neuen Bürkert-Ventile in diesem Einsatzbereich die Konstruktion noch kompakterer oder mobiler Endgeräte, die eine patientennahe Diagnostik in Kliniken oder Arztpraxen erleichtern.