Kompakt, montagefreundlich und zuverlässig

Seilzug-Notschalter für staubexplosionsgefährdete Bereiche

05. Juli 2011

Seilzug-Notschalter kommen häufig in Bereichen zum Einsatz, die unter die An-forderungen des Staubexplosionsschutzes fallen – z.B. an Förderanlagen, die explosionsfähiges Schüttgut transportieren, oder an Maschinen und Anlagen der Holzverarbeitung.

Für diese Anwendungsfelder hat die Schmersal Gruppe die Seilzug-Notschalter der Baureihe ZQ 900 entsprechend ertüchtigt und an die Anforderungen der ATEX-Richtlinie 94/9/EG angepasst. Die Geräte vom Typ Ex-ZQ 900 sind in die Gerätekategorie Ex II 3D eingeordnet und können somit in der Staub-Ex-Zone 22 mit leitfähigen Stäuben eingesetzt werden (Explosionsschutzkennzeichnung Ex tD A22 IP67 T100oC).

Davon abgesehen bietet der Ex-ZQ 900 alle Vorteile der TQ/ZQ-Modellreihe: Das Seil, über das die Not-Halt-Funktion betätigt wird, kann bis zu 50 Meter lang sein. Die integrierte Seilrissüberwachung sorgt für Sicherheit auch in kritischen Ein-satzfällen. Eine Seilzustands- bzw. -spannungsanzeige erleichtert die Einrichtung und Wartung des Systems. Über einen Taster am Gehäusedeckel kann der Bediener den Seilzugschalter nach der Betätigung wieder entriegeln.

Es stehen verschiedene Schalteinsätze mit bis zu vier Kontakten zur Verfügung. Das kompakte Schaltgerät lässt sich einfach montieren, das Zinkdruckguss-Gehäuse ist äußerst robust.

Als praxisgerechte Option wird die Seilspannvorrichtung S 900 angeboten: Man steckt einfach ein Seilende in diese Vorrichtung, arretiert es mit einer Schraube und kann dann mit einer Inbusschraube über eine Länge von 120 mm spannen bzw. nachspannen, ohne dass sich das Seil verdreht.

Auch für die Staub-Ex-Zone 21 bietet Schmersal einen Seilzug-Notschalter. Hier kommt die schwere Baureihe Ex-T3Z 068 in Ganzmetallausführung zum Einsatz.