Kompakt und drehmomentstark

Neue Servomotorenreihe von Baumüller: DSC 45-100

24. Oktober 2008

In zunehmendem Maße ist im Bereich der Servomotoren eine Entwicklung hin zur applikationsspezifischen Antriebstechnik zu verzeichnen. Dies bedeutet, dass zukünftig nicht mehr nur ein einziges Motordesign hinsichtlich Bauvolumen, Drehmomentdichte oder auch Beschleunigungsvermögen für verschiedene Anwendungen ausreichend sein wird. Vielmehr fordert bereits heute der Markt eine optimale Dimensionierung für die speziellen Anforderungen in unterschiedlichen Branchen.

Mit der neuen DSC-Servoreihe macht Baumüller den Torquemotor servotauglich. Der Fokus lag bei der Entwicklung auf einer Steigerung der Leistungsdaten zugunsten einer höheren Drehmomentdichte bei gleichzeitiger drastischer Reduzierung im Bauvolumen. Trotzdem bleibt der übliche Drehzahlbereich bis 4500 U/min für Servomotoren abgedeckt. Gegenüber konventionellen Servomotoren bauen die neuen DSCs bis zu 30 Prozent kompakter. Hinsichtlich der Mechanik wurden bewährte Eigenschaften übernommen. Die DSC 45-100 weisen ebenfalls die erfolgreichen Kernmerkmale ihrer dynamischen Verwandten, der DSD-Reihe, auf. Beispielhaft genannt seien hier die glatte Oberfläche des Gehäusedesigns gegen Verschmutzung sowie die Montagefreundlichkeit. Weiterhin zeichnen sich die DSCs durch eine unabhängig von der Kühlart hohen Schutzart und durch drehbare Hauptanschluss- und Geberstecker aus. Somit sind die Motoren für die Anwendung in sensibler industrieller Umgebung wie beispielsweise in der Textil-, Robotik- oder Verpackungsbranche optimal geeignet. Aufgrund ihrer elektromechanischen Eigenschaften eignen sie sich ebenfalls als Direktantriebe, um beispielsweise kleine Getriebeabstufungen ersetzen zu können.