Kompakt und sicher

Sicherheitstechnik

Neu im Portfolio des Wuppertaler Schaltgerätespezialisten Schmersal ist der Sicherheitssensor RSS260 zur Stellungsabfrage von Schutztüren, der die sichere RFID-Technik mit einer kompakten Bauform und einem hohen Schaltabstand kombiniert.

22. Juli 2014

Verschiedene Betätiger eröffnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten, speziell bei sehr kompakten Konstruktionen. Die individuelle Codierung der Betätiger gewährleistet eine hohe Manipulationssicherheit. Der Anlernvorgang lässt sich beliebig oft wiederholen. In der Grundversion akzeptiert der Sensor dabei jedes geeignete Target aus der RSS-Familie. Verstärkten Manipulationsschutz bietet die individuelle Zuordnung eines speziellen Targets. Für höchste Sicherheit ist eine dritte Variante lieferbar, die nur dasjenige Target akzeptiert, das beim ersten Einschalten eingelernt wurde. Die Sensoren lassen sich per Reihenschaltung verbinden und über einen einzigen Sicherheitsbaustein auswerten, ohne Sicherheitsniveau und Diagnosefähigkeit zu beeinträchtigen.

www.schmersal.com

Erschienen in Ausgabe: 05/2014