Kompakt und spielarm

GETRIEBE - Eine neue Generation von spielarmen, Planetengetrieben hat Vogel Antriebstechnik entwickelt.

30. März 2007

Die schrägverzahnten Getriebe bieten einen gute Rundlaufeigenschaften bei zugleich geringer Geräuschentwicklung und bis zu 20 Prozent höheren Drehmomenten als vergleichbare geradverzahnte Planetengetriebe. Der Hersteller aus dem württembergischen Oberboihingen bietet die neue Reihe MPR in unterschiedlichen Baugrößen mit Nenn-Abtriebsdrehmomenten bis zu 1.000 Newtonmeter in einstufigen Übersetzungen von 3,0 bis 10,0 an. Zweistufig sind Übersetzung bis zu i = 100 möglich. Das Verdrehspiel liegt je nach Ausführung bei minimal zwei Winkelminuten und ist über die gesamte Getriebelebensdauer nahezu konstant. Der modulare Aufbau des Eintriebs ermöglicht den Anbau an alle gängigen Servo- und Schrittmotoren über eine Klemmkupplung. Die optimierte Wellenlagerung erlaubt die Aufnahme höherer Querkräfte, beispielsweise durch vorgespannte Zahnriemen oder Zahnstangen. Die Schmierung mit synthetischem Getriebeöl gewährleistet eine Lebensdauer von mindestens 20.000 Betriebsstunden und reduziert die Wärmeentwicklung. Dichtringe ermöglichen die Schutzklasse IP 65 für Staub- und Strahlwasserschutz.

Erschienen in Ausgabe: 02/2007