Kompakte Baumaße und hohe Leistungsdichte

Die Jetter AG erweitert das Produktspektrum ihrer Servomotoren. Die neuen JHN-Motoren zeichnen sich durch platzsparende Bauweise und Abmessungen sowie hohes Drehmoment aus und eignen sich daher speziell für den Einsatz in kompakt konstruierten Maschinen.

06. März 2014

„Für die optimale Nutzung von Antriebs- und damit auch Maschinenleistung ist die richtige Wahl und Auslegung der Servomotoren entscheidend“, erklärt Gunther Raila, Produktmanager bei Jetter. „Mit den JHN-Motoren haben wir nun Motoren im Angebot, die trotz einer kompakten Bauweise eine hohe Leistungsdichte bieten. “Möglich ist dies durch eine automatisierte Segment-Wickeltechnik und einen optimierten Motoraufbau. Für Gunther Raila liegt der Vorteil gegenüber Produkten des Wettbewerbs auf der Hand: „Mit unseren JHN-Motoren können Anlagen und Maschinen flexibler geplant und deutlich kleiner dimensioniert werden.“

Die Jetter-Motoren in den Baugrößen JHN2 bis JHN7 verfügen über ein Drehmoment von 0,28 Nm bis 60 Nm. Mit Zwischenkreisspannungen von 24 VDC bis 560 VDC und einer großen Auswahl an Motorwicklungen passen sie optimal zu den Jet Move-Servoverstärkern, beispielsweise den neuen JM-1000- und JM-3000-Serien. Je nach Kombination nutzen die Motoren die Nennströme der Servoverstärker von 3,5 bis 32 A aus und bieten so die jeweils auf den Bedarf einer Anwendung zugeschnittenen Drehzahlen. Dabei ermöglicht die hohe Überlastfähigkeit der aktuellen Servoverstärkergeneration hochdynamische Beschleunigungsvorgänge, auch bei kleinen Baugrößen. Wie alle Jetter-Motoren zeichnen sich auch die JHN-Servomotoren durch eine reduzierte Rundlauftoleranz aus, was sich positiv auf das Laufverhalten einer Anlage auswirkt. Standardmäßig haben auch die neuen Motoren eine UL-Jetter Zulassung für die USA und Kanada. Die JHN-Motoren sind ab Mitte April auch in der kostenlosen NCP-Auslegungssoftware Version 3.0 auswählbar.