Kompakte Hochleistung

STEUERUNG - Eine Neuheit des Nürnberger Antriebstechnikspezialisten Baumüller ist die Hochleistungssteuerung »High Performance PLC« für SPS- und Motion Control-Aufgaben.

30. März 2007

Im Vergleich zu den übrigen Modellen der Baureihe Controller PLC bietet das neue Gerät eine höhere Rechenleistung, erweiterte Funktionalitäten und eine größere Speicherkapazität. Die Steuerung ermöglicht den direkten Anschluss von I/O-Modulen ohne zusätzliche Buskoppler. Dabei lassen sich jeweils bis zu fünf verschiedene Feldbus-Modul- Anschaltungen realisieren. Die 32-Bit-Risc-CPU arbeitet mit einer Taktfrequenz von 667 Megahertz und erreicht Zykluszeiten von 25 µsec pro 1.000 Zeilen AWL. Ein Flash-Speicher mit einer Kapazität von 64 Megabyte speichert Laufzeitsystem, IEC-Programm und Kurvenscheiben. Zur Konfiguration des PLC-Systems, der Netzwerkkomponenten oder einzelner Maschineneinheiten dient die Software ProMaster, mit der sich die gesamte Maschinenapplikation unabhängig von der gewählten Hardware-Plattform erstellen lässt. Die Software erstellt Kommunikationstopologie, erzeugt Kurvenscheiben stellt die I/O-Konfiguration zusammen. EtherCAT-Antriebsachsen lassen sich direkt über den Echtzeit-Ethernet-Feldbus konfigurieren, parametrieren und in Betrieb nehmen.

Erschienen in Ausgabe: 02/2007