Kompakte Komplettlösung

Frequenzumrichter „SieiDrive ADV 200“ von Gefran

22. September 2011

Dank seines modularen Aufbaus und der offenen Programmarchitektur eignet sich der Frequenzumrichter „SieiDrive ADV 200“ von Gefran ideal für die einfache und flexible Integration in viele maschinenbauliche Applikationen. Er lässt sich leicht programmieren und spart durch seine kompakte Bauform Platz im Schaltschrank. Das innovative Antriebskonzept des ADV 200 basiert auf einem Baukastenprinzip.

Gefran konzipierte es speziell für die unkomplizierte Installation in traditionelle Systeme und solche mit speziellen Maschinenanforderungen. Die Bedienung ist einfach und gilt durchgängig für alle Leistungsbereiche von 0,75 bis 1.200 kW. Der Frequenzumrichter lässt sich schnell und problemlos aufbauen und anschließen. Das gilt vom Zugriff auf die komplett abnehmbaren Klemmen für die Steuersignale bis hin zum Einbau der Optionen. Zu diesen zählen eine Encoder- und eine Feldbusschnittstelle sowie I/O-Erweiterungen und eine EXP-SFTy-Karte. Die Sicherheitskarte gestattet eine Deaktivierung des Motors ohne Sicherheitsschütz am Antriebsausgang. Damit gewährleistet sie folgende Standards der Maschinensicherheitsrichtlinie:

- PL=d gemäß EN ISO 13849-1

- SIL 2 gemäß IEC 61508

- Kategorie 3 gemäß EN 954-1

Eine Gleichstromdrossel (bis 132 kW) und ein Eingangsnetzfilter sind bereits ab Werk eingebaut. Damit erfüllt der ADV 200 die EMV-Vorschrift EN 61800-3. Die Überlast ist programmierbar und kann von normaler (110 %) auf hohe Überlast (150 %) umgeschaltet werden. So lässt sich für jede Applikation die wirtschaftlichste Lösung projektieren. Der ADV 200 ist standardmäßig mit einer seriellen RS485-Schnittstelle mit Modbus-RTU-Protokoll für Punkt-zu-Punkt- oder Busverbindungen ausgestattet. Auf Wunsch kann er mit einer externen +24 VDC-Versorgung versehen werden. Sie hält bei Netzausfall Überwachungsfunktionen, Programmierung und ein eventuell vorhandenes Feldbusnetzwerk aufrecht. Die integrierte, funktionale Programmiertastatur KB_ADV macht die Bedienung des neuen Frequenzumrichters zu einem Kinderspiel. Sie bietet auf einer vierzeiligen Anzeige mit je 20 Zeichen Textinformationen für jeden Parameter, verfügt über Schnellnavigationstasten und eine Taste zum Aufrufen des Kundenmenüs.

Insgesamt lassen sich fünf komplette Antriebsparametersätze hoch- oder herunterladen und speichern. Die Texteingabe erfolgt alphanumerisch. Die Tastatur ist bis zu einer Entfernung von 15 m fernbedienbar. Auch die Programmiersoftware macht es dem Anwender leicht: Sie bietet eine leistungsstarke Plattform, zwei Bedienmodi für einfache und komplexe Aufgaben sowie eine intuitiv erfassbare Menü- und Parameterstruktur. Ein „Wizard-Tool“ vereinfacht Navigation und Inbetriebnahme. Der ADV 200 „versteht“ fünf Sprachen (IT, ENG, FR, GER, SP) und verfügt über ein kundenspezifisches Menü.