Kompaktkameras wirkungsvoll schützen

Salamander-Gehäuse von autoVimation

18. November 2011

Ebenso wie die Orca-Gehäuseserie für große Kameras ist nun auch autoVimations Salamander-Serie für Kompaktkameras in einem überarbeiteten Design mit grünen Gehäusedeckeln erhältlich. Die Gehäuse bieten Schutzart IP67 und sind für Kameras mit einem Querschnitt zwischen 29 x 46 und 38 x 38 mm konzipiert. Komplett neu gestaltet wurde die Rückwand, die nun in drei Varianten verfügbar ist: Eine Option ist mit zwei Kabelverschraubungen in den Größen M20 und M25 und großem Dichteinsatz ausgestattet, die z.B. zur Durchführung von LAN- und Strom- oder I/O-Kabeln dienen. Zur Durchführung von mehr als zwei Kabeln oder großen Steckern bis 26 mm Durchmesser steht eine Variante mit einer M32-Kabelverschraubung mit geschlossenem Dichteinsatz zur Verfügung. In diesen können passend zu Kabel-anzahl und Durchmesser nahezu beliebig viele Bohrungen eingebracht werden. Bei der dritten Variante werden alle Kabel in einem Polyamid-Wellschlauch geführt, der mittels einer IP69K-Einrastverschraubung in der Rückwand befestigt wird. Durch einen tieferen Frontdeckel wird in den Kameragehäusen ein doppelter Objektivüberstand gewährleistet – so können Nutzer leichter den Blendenring erreichen. Eine thermische Anbindung an das Außengehäuse zur passiven Kühlung der Kamera sowie eine vibrationsfeste Montage gewährleistet eine patentierte Heatguide/Quicklock-Kamerabefestigung für alle Kameramodelle bis 38 mm Höhe.