Komplett-Übertragung

Kraftübertragung – Die schnelle und unkomplizierte Beschaffung von Ersatzteilen ist ein handfestes Verkaufsargument im globalen Wettbewerb, speziell bei hoher Exportquote. In besonderem Maße gilt dies für verschleißträchtige Bauteile wie Antriebselemente und Lagerung.

21. Februar 2008

Lagerung und Kraftübertragung als ein System zu betrachten, ist ein alltäglicher Vorgang bei der konstruktiven Auslegung von Maschinen und Anlagen. Eine perfekte Gesamtlösung lässt sich deshalb nur dann erreichen, wenn die wechselseitigen Einflussparameter dieser Komponenten einer Antriebslösung optimal auf einander abgestimmt sind. Gerade Wälzlagerhersteller sehen sich deshalb zunehmend als Kompetenzunternehmen für die gesamte Bewegungstechnik und bieten neben den eigentlichen Lagern seit einiger Zeit unter anderem auch Dichtungen, Schmiersysteme, Mechatronik und Dienstleistungen.

Alles aus einer Hand

Einen Schritt weiter geht jetzt der Schweinfurter Wälzlagerspezialist SKF: Das Unternehmen hat die komplette neue Produktlinie Power Transmission in ihr Portfolio aufgenommen und kann damit zusätzlich auch die nötigen Elemente zur Kraftübertragung aus einer Hand anbieten. Zur neuen Produktlinie gehören Antriebsriemen und Riemenscheiben, Ketten und Ketten räder, Kupplungen, Buchsen und Naben. Ein dichtes Netz von Vertragshändlern gewährleistet dabei die weltweite Verfügbarkeit der Produkte, eine einfache Abwicklung, rasche Auslieferung sowie den erforderlichen Service.

Überall verfügbar

Der größte Nutzen für den Anwender ist – neben der weltweiten Verfügbarkeit des breit gefächerten Programms an Elementen zur Kraftübertragung – die Tatsache, dass nun das Produktsortiment rund um die Lagerung und Antriebstechnik aus einer Hand angeboten wird: Das spart Zeit und Kosten. Zudem steht damit ein gemeinsamer Ansprechpartner zur Verfügung, dem das Gesamtproblem Lagerung und Kraftübertragung bestens vertraut ist, von den Einbau- und Umgebungsbedingungen über Belastungen und deren Grenzen durch Temperaturen und Schwingungen bis zur möglichen Präzision und sonstigen peripheren Einflussfaktoren.

Das Angebot an Antriebsriemen umfasst Keilriemen, Verbundkeilriemen, Rippenbänder und Zahnflachriemen in zahlreichen Ausführungen und Größen. Dazu gehören beispielsweise ummantelte Schmalkeilriemen, flankenoffene formgezahnte Keilriemen sowie Verbundkeilriemen und Rippenbänder. Abgerundet wird das Programm durch Zahnflachriemen mit den verschiedensten Pro?len. Zudem liefert das Unternehmen zu jedem Antriebsriemen die passenden Riemenscheiben in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Komplettiert wird das Programm durch geeignete Ausrichtsysteme.

Alles für den Antriebsstrang

Für Anwendungen unter problematischen Umgebungsbedingungen und hohen Einsatztemperaturen bietet SKF zudem alle Elemente für Kettenantriebe, von Rollenketten aus unterschiedlichen Werkstoffen mit verschiedenen Oberflächengüten bis zu Langgliederrollenketten, Buchsenförderketten oder Flyerketten. Sehr umfangreich ist auch die Liste der angebotenen Kettenräder für Einfach-, Zweifach- und Drei-fachrollenketten sowie die zahlreichen Sonderausführungen.

Zur Verbindung mit der Antriebstechnik bieten die Schweinfurter zudem zahlreiche Kupplungen, Buchsen und Naben für die unterschiedlichsten Anwendungen, angefangen von der Klauenkupplung als kostengünstige Lösung für Standardanwendungen bis hin zu Bogenzahnkupplungen für die Übertragung großer Drehmomente. Für Einsatzgebiete mit hoher Schwingungs- und Stoßbelastung sowie Wellenversatz stehen daneben die wartungsfreien Flex-Kupplungen zur Auswahl. Vervollständigt wird das Sortiment durch Wellengelenke für Wellendrehzahlen von bis zu 1.800 min-1, Taper-Buchsen, Ein-schweiß- und Anschraubnaben sowie Zwischenhülsen. Ergänzt wird das Sortiment der neuen Produktlinie von Antriebselementen durch geeignete Werkzeuge zum Messen, Ausrichten und Dokumentieren. So gehören Ausrichtfehler beispielsweise bei der Montage von Riemenscheiben der Vergangenheit an. Ebenfalls im Programm befindet sich ein Stroboskop, mit dem Sichtprüfungen an umlaufenden oder oszillierenden Maschinenteilen durchgeführt werden können. Alle Antriebselemente sind in einem fast 300 Seiten starken Katalog mit vielen Details und Abmessungen gelistet. Zudem ist die neue Produktlinie, inklusive der Geräte zum Messen und Überwachen, in einem Online-Katalog unter der Internetadresse www.skfptp.com in 19 Sprachen abrufbar. Produktskizzen, Antriebsberechnungsmodule, Herstellerspezifikationen und die Auflistung der meistgestellten Fragen helfen bei der Auswahl des am besten geeigneten Antriebselements.

Franz Rinner, SKF/bt

Erschienen in Ausgabe: 01/2008