Komplette Ketten

Schwerpunkt Maschinenelemente

Energieketten – LQ Mechatronik-Systeme fertigt komplette, montagefertige Energieführungssysteme und organisiert auf Wunsch auch Engineering, Montage und Versand samt umfassendem Service.

21. August 2018

Überall dort, wo bewegte Maschinenteile mit Energie oder Daten versorgt werden müssen, kommen Energieführungsketten zum Einsatz. Die Analyse und Projektierung dieser komplexen Produkte sind für Hersteller dieser Maschinenkomponenten mindestens genauso wichtig wie die Beratung zum Einsatz der Komponenten, wie hochwertige Steckverbinder, Kabel oder Schläuche. Das gilt auch für die LQ Mechatronik-Systeme GmbH aus dem baden-württembergischen Besigheim. Als Systempartner organisiert das Unternehmen sämtliche Details der Maschineninstallation, kümmert sich um Hersteller und Lieferanten und stellt komplette, montagefertige Baugruppen, inklusive Installationsplänen zur Verfügung.

»Im Kundenauftrag entwickeln wir unter anderem Prototypen und unterstützen bei der Einführung oder Umstellung auf neue Bauteile und Baugruppen«, sagt Michael Chmura aus dem Vertrieb bei LQ. Alle Projektdaten lassen sich über ein Engineering-Tool zentral verwalten und aktualisieren. Das Unternehmen übernimmt nicht nur die Verantwortung für die Bereitstellung standardmäßiger, einfacher Energieführungsketten, sondern organisiert auch bei komplexen Lösungen alles, von der Kabelkonfektion bis zum Gesamtsystem und von der Beratung über die Konfektionierung bis zur Abwicklung. Das soll Vorteile hinsichtlich Qualität, Zeit und Kosten schaffen.

Ziel ist es insgesamt, dass für die Hersteller von Maschinen und Anlagen weniger Aufwand für unterschiedliche Bestellpositionen oder Betreuung von Lieferanten anfällt. Der Einbau fertiger, funktionsgeprüfter Energieführungsketten entlastet darüber hinaus auch die eigene Logistik.

Große Anlage realisiert

Für ein süddeutsches Maschinenbauunternehmen montierte und lieferte die LQ-Group beispielsweise eine komplexe, dreiachsige X/Z/Z-Energieketten-Kombination in den Abmessungen 6.000 x 1.600 x 1.300 Millimeter, bei der der Kunde die meisten Parameter bereits vordefiniert hatte. »Mit Blick auf die gesamte Abwicklung haben wir einerseits hinsichtlich der Auswahl der Rohkette beraten und darüber hinaus die komplette Baugruppe sowie das Einkaufsartikelspektrum definiert«, sagt Jochen Friedl, Gruppenleiter in der Systemtechnik im Werk Besigheim.

Energiekabel aus der W-Tec-Serie von LQ seien bei der Belegung der Schleppketten erste Wahl, da sie für ein breites Anwendungsspektrum in hoher Qualität zur Verfügung stehen. »Schließlich garantieren wir unseren Kunden die Langlebigkeit des Systems, ausgelegt auf die spezifische Dynamik der Schleppkette.«

Anders sieht es aus, wenn Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau die Energieführung komplett an externe Dienstleister wie LQ auslagern. »So kann sich jeder auf seine Kernkompetenzen konzentrieren«, erklärt Michael Chmura. »Wir kümmern uns um die passgenaue Berechnung, Auslegung, Montage und Lieferung der Energieführungssysteme.« Wie umfassend dabei die Vorgaben des Kunden ausfallen, spielt keine Rolle. Auf Wunsch montiert LQ als Systemlieferant die komplette Installationsbaugruppe schlüsselfertig so weit vor, sodass sie beim Kunden in nur 30 Minuten »plug & play« in der Maschine landet.

Auch die sogenannte »Hochzeit« in der Produktion bereiten die Mitarbeiter bei LQ bis ins Detail vor. Dies setzt eine explizite Kenntnis um die Funktionsweise und zahlreiche Parameter der Maschine voraus, für die Schaltschrank und Energieführungssystem ausgelegt sind. Im speziellen Anwendungsfall wurde der Schaltschrank nicht etwa zum Kunden, sondern zu LQ geliefert, um vor Ort Sensorik und Aktorik sowie die Aggregate für Hydraulik und Schmierung anzuschließen.

Vorbereitet wurde außerdem die Installation für das Bedienpult. Auch die nach Kundenauftrag ausgelegte Energiekette selbst war Bestandteil des Leistungsumfangs. »Alles zusammen ging als optimierte Einheit in die laufende Serienfertigung des Kunden, direkt in die Taktmontage«, erinnert sich Michael Chmura

Auf den Einsatz angepasst

Je nach Einsatzgebiet fallen die Schleppketten sehr unterschiedlich aus. Energieketten mit Kunststoff- oder Metallstegen werden je nach Umgebungsbeschaffenheit oder Belastung empfohlen. Auch die Dynamik der Kette am späteren Einsatzort spielt eine Rolle bei der Auswahl der Komponenten, denn Kabel und Kunststoffteile halten je nach Beanspruchung unterschiedlich lange. »Hier greifen wir mittlerweile auf Erfahrungswerte zurück und können unseren Kunden Serviceempfehlungen nach bestimmten Intervallen geben«, sagt Jochen Friedl. Bei der Belegung der Ketten verwenden die Montagemitarbeiter viel Sorgfalt auf die Verlegung der einzelnen Kabel in der Kette. Letztlich wird sie fachgerecht zugentlastet und hundertprozentig auf optimale Funktionalität geprüft. »Durch den Erwerb fertiger Energieführungsketten reduzieren sich die Montagedurchlaufzeiten von Tagen auf Stunden und verschaffen Flexibilität bei Auftragsschwankungen«, betont der Systemtechniker.

Wartungs- und Servicearbeiten, Reparaturen und Ersatzteilbeschaffungen rund um die gelieferten modularen Komplettsysteme übernehmen geschulte LQ-Mitarbeiter. Auch Umbauten und Inbetriebnahmen erfolgen dank eines 24-Stunden-Bereitschafts-Services weltweit auf Anfrage. Die passgenauen Installationssysteme werden »just in sequence« bereitgestellt. mk

Auf einen Blick:

Die LQ Mechatronik-Systeme GmbH aus Besig-heim bietet elektromechanische Komplettlösungen für die Steuerungs- und Installationstechnik an. Aus einem Baukasten aus standardisierten Schnittstellen fasst LQ einzelne Bauteile zu kompakten Funk-tionseinheiten oder montagefertigen Systemen zusammen. Das Unternehmen beschäftigt 290 Mitarbeiter auf drei Kontinenten.

Erschienen in Ausgabe: 06/2018