Komplexe Produktionsszenarien simulieren

Ein indisches Ingenieursbüro steigert seinen Durchsatz durch Produktions-Simulation mit Siemens PLM Software.

20. März 2019
Komplexe Produktionsszenarien simulieren
Sansera Engineering (Sansera) fertigt komplexe Präzisionskomponenten für die Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie eigene CNC-Steuerungen und Fertigungslinien. (Bild: Siemens PLM)

Das Ingenieursbüro Sansera Engineering (Sansera) fertigt komplexe Präzisionskomponenten für die Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie eigene CNC-Steuerungen und Fertigungslinien. Das Produktportfolio umfasst unter anderem Kurbelwellenbaugruppen, Kipphebel, Schaltgabeln, Common-Rail und Pleuel. Bisher nutzte Sansera für Design und Konstruktion 2D-Layouts.

Diese Methode lieferte jedoch nicht genügend Detailinformationen für präzise Analysen und saubere Planungen. Das führte zu einem unverhältnismäßig hohen Zeitaufwand für Kalkulationen und Auswertungen. Um dieses Vorgehen zu verbessern, entschied man sich, den Prozess durch eine Software zur Simulation des Produktionsprozesses zu optimieren. Die Wahl fiel auf Plant Simulation aus dem Tecnomatix-Portfolio von Siemens PLM Software.

Manpower effizient einsetzen

Mit Plant Simulation ist Sansera in der Lage, komplexe Produktionsszenarien zu simulieren und die Produktivität bei gleicher Teamstärke deutlich zu steigern. »Das Simulationstool hat uns geholfen, ein ausgewogenes Produktionssystem zu modellieren, Engpässe zu identifizieren und die Arbeitskräfte optimal zu planen«, fasst Sujith S Nath, Asst. Manager – Advanced Engineering bei Sansera, zusammen.

Seit dem ersten erfolgreichen Projekt setzt das Unternehmen die Software auch für die Analyse und Optimierung weiterer bestehender Anlagen sowie für die Validierung neuer Fertigungslinien ein. Zudem möchte das Unternehmen künftig auch die Energieanalyse-Funktionen der Software nutzen. »Innerhalb eines Jahres konnten wir sowohl bei bestehenden als auch bei neuen Linien vor der Inbetriebnahme erhebliche Kosteneinsparungen erzielen.

Nach diesem Erfolg haben wir uns entschlossen, das Tool auch in den Szenarien für Stromnutzung effektiver einzusetzen«, so P. Mahadeva AGM und Leiter der Engineering-Abteilung bei Sansera.

Schlagworte