Konferenzprogramm steht fest

Die PCIM Europe Konferenz (5. bis 7. Juni 2018) ist seit über 35 Jahren ein wichtiger Termin für die Leistungselektronik-Branche. Auch in diesem Jahr verlockt ein internationales Line-Up an Experten aus Industrie und Wissenschaft mit aktuellen Forschungsergebnissen und Trendthemen in Erstveröffentlichung zur Reise nach Nürnberg.

27. Februar 2018

Die PCIM Europe Konferenz beantwortet Fragen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Leistungselektronik mit Themen wie Energiespeicherung, Neuentwicklungen bei Leistungshalbleitern, passiven Bauelementen, Produkten zur Wärmebeherrschung sowie Sensoren und neuen Materialien.

Ab sofort haben Interessenten die Möglichkeit, sich für eine Teilnahme anzumelden und ihr persönliches Programm aus über 300 Vortrags- und Posterpräsentationen zusammenzustellen.

Eine Auswahl der Programm-Highlights:

Neben dem Keynote-Vortrag „Electric Vehicles Charging – An Ultrafast Overview“ von Drazen Dujic, Power Electronics Laboratory, EPFL, Schweiz, drehen sich weitere Präsentationen um die neusten Technologien für Elektrofahrzeuge, beispielsweise in der Special Session zum Thema „Advanced Solutions for Charging of Electric Vehicles“ referieren hochrangige Vertreter unter anderem von Toshiba, Japan und dem Fraunhofer Institut IISB, Deutschland. Weitere Highlights des Konferenzprogrammes sind die Keynote-Vorträge zu den Themen „New Passive Devices in Power Conversion - Nice to Have or a Must?“ von Petar J. Grbovic, Huawei Technologies, Deutschland und „Modular Multilevel Submodules for Converters, from the State of the Art to Future Trends” von Markus Billmann, Fraunhofer Institute IISB, Deutschland.

Eine einzigartige Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch bieten sechs anwenderorientierte Seminare und neun Tutorials in exklusiven Gruppengrößen mit renommierten Experten. Ionel Dan Jitaru, Rompower, USA referiert in einem Ganztagestutorial über das Thema „Modern Soft Switching Technologies“ und liefert Einblicke in sein Spezialgebiet. Des Weiteren werden aktuelle Themen wie „Advanced System Design with Ultra-Fast Si/SiC/GaN Power Semiconductor Devices“, „Modern Magnetic Technologies for High Efficiency and High Power Density” und “Reliability of Si and SiC Power Devices and Packages” analysiert und diskutiert.

Facettenreiches Rahmenprogramm

Auf der parallel stattfinden Fachmesse können sich Teilnehmer miteinander vernetzen, bestehende Kontakte pflegen und sich mit über 450 Ausstellern anhand von Produkten über Entwicklungen und Anwendungen austauschen. Darüber hinaus schafft die PCIM Europe am ersten Messe- und Konferenzabend Gelegenheit für Networking und Interaktion und lädt Teilnehmer zum gemeinsamen Ausklang auf der Welcome Party ein. Erstmalig können sich Teilnehmer zusätzlich auf einen themenfremden Impulsvortrag zum Thema „Fit for Stage“ freuen. Auf unterhaltsame und inspirierende Art und Weise wird das Publikum in die Welt der Präsentorik mitgenommen und erlebt, welche Möglichkeiten und Anforderungen im Bereich des Präsentierens heute existieren.

Das ausführliche Konferenzprogramm und eine aktuelle Ausstellerliste der parallel stattfindenden Messe können unter pcim.de abgerufen werden.