So stehen jetzt neben den Flaschenanschlüssen nach DIN 477 auch Gewindeanschlüsse in G3/8 oder G1/2 zur Wahl. Diese Gewindeanschlüsse sind auch für die Hauptdruckminderer mit einem Eingangsdruck bis 300 bar lieferbar. Hauptdruckminderer erlauben einen bis zu dreifach höheren Durchfluss gegenüber einem Standard-Flaschendruckminderer. Die Geräte sind für alle technischen Gase einsetzbar und für den Betrieb mit Sauerstoff oder Azetylen freigegeben. Als Option gibt es die Geräte auch in Reinstraumausführung. Der serienmäßige Vordruckausgleich gewährleistet, dass auch bei abnehmendem Flaschendruck der Ausgangsdruck immer konstant bleibt.