Kontaktgekühlte DC/DC- Module

Speziell für Hochspannungs-DC-Netze hat TDK-Lambda die neue DC/DC-Wandler-Reihe PH-A280 herausgebracht. Die Quarter-Brick-Module sind als Nachfolger für die Reihen PH-S280 und PH-F280 gedacht, sind nur halb so groß wie diese und haben einen um 5 Prozent höheren Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent.

06. Mai 2014

Der vergrößerte Eingangsspannungsbereich reicht nun von 200 V DC bis hinauf zu 425 V DC, wodurch die PH-A280-Wandler sich für die gerade aufkommenden 380-V-Gleichspannungs-Architekturen eignen, die etwa in Rechenzentren und Telekommunikations-Einrichtungen helfen, durch die höhere Spannung Verlustleistung zu reduzieren. Derzeit arbeiten Normungsgremien bei ITU T (International Telecommunication Union, Telecommunication Standardization Sector) und IEC (International Electrotechnical Commission) an entsprechenden Spezifikationen für Geräte, Komponenten, Systemkonfigurationen und Sicherheitsmaßnahmen.

Dank Kontaktkühlung über eine Baseplate bieten die DC/DC-Wandler ein breites Einsatzspektrum etwa in der Industrie oder im Bereich der erneuerbaren Energien, insbesondere auch in Outdoor-Ausrüstungen, die wassergekühlt, gekapselt und/oder lüfterlos arbeiten und ein kompaktes Design benötigen.

Die Ausgangsleistung liegt zwischen 50 und 150 W bei einer Nennspannung von 5, 12, 24 oder 48 V DC die Abmessungen entsprechen dem in der Industrie gängigen Quarter-Brick-Format. Eigenschaften wie Remote-Sense, Reihenschaltung, Fern-Ein/Aus, Überlast- und Überspannungsschutz gehören zur Standardausstattung; die zulässige Betriebstemperatur liegt bei -40 bis +100 Grad Celsius beziehungsweise +85 Grad Celsius.

Die Module haben Sicherheitszulassungen gemäß UL/CSA/EN 60950-1, tragen das CE-Zeichen gemäß Niederspannungs- (LV) und RoHS-Richtlinie und haben 5 Jahre Garantie.

Weitere Informationen zu der DC/DC-Wandler-Reihe PH-A280 einschließlich Datenblättern finden Sie hier.