Kontaktlose Dehnungsmessung

Messtechnik - Das Extensometer LaserXtens des Ulmer Prüftechnikspezialisten Zwick ermöglicht die berührungslose Verformungsmessung von Prüfkörpern in Entwicklung und Produktion.

10. Mai 2007

Die Neuentwicklung misst sowohl das Elastizitätsmodul als auch die Bruchdehnung mit nur einer Vorrichtung und benötigt weder Probenkontakt während des Tests noch aufgebrachte Messmarken auf der Probenoberfläche. Das Gerät eignet sich damit optimal für den Test von Materialien, bei denen ein Kontakt mit der Probe unerwünscht ist oder die Probe beim Bruch peitschenartig zurückschlägt. Die Verformungsmessung ohne Probenmarkierung beschleunigt die Qualitätskontrolle in der Produktion oder bei hohem Probendurchsatz und prädestiniert das Gerät für Prüfungen in Temperierkammern und Öfen oder für den Einsatz an Robotersystemen. Die Auflösung von 0,1 Mikrometer erlaubt hohe Genauigkeiten bei kleinen Dehnungen. Das Extensometer ermöglicht Dehnungsmessungen mit Messlängen von 1,5 bis 250 Millimeter.

Erschienen in Ausgabe: 03/2007