Kontrasttaster von ifm

Sensor erkennt sogar kleinste Kontrastunterschiede

17. November 2008

Druckmarken und besonders flache Objekte sind das Spezialgebiet des O5-Kontrasttasters. Denn ausgestattet mit einer RGB-Sende-LED erkennt der Sensor selbst kleinste Kontrastunterschiede. Automatisch wählt er beim Teachen aus den Farben RGB die Sendefarbe, bei der die Energiedifferenz des reflektierten Lichts am größten ist. Das Teach-Verfahren spart zudem nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Allein zweimaliger Druck der Teach-Tasten genügt und der Sensor ist betriebsbereit. Seine besonders hohe Schaltfrequenz von 10.000 Hz macht den O5K500 zu einem zuverlässigen Partner bei Applikationen mit sehr kurzen Takt-Pausenverhältnissen. Der Anschluss des Sensors erfolgt über eine standardisierte M12-Steckverbindung. Zudem garantiert ein umfangreiches Zubehörprogramm eine schnelle und flexible Befestigung des Sensors.