Kontrolliert auf und ab

Kompakte, kosteneffiziente magnetische Drehgeber von Posital

16. November 2009

Die mit einer CANopen-Schnittstelle ausgestatteten Drehgeber der Magnetcode-Serie von Posital eignen sich bestens für den Einsatz in Lift-Applikationen: Die Geräte unterstützen das Anwendungsprofil CiA 417, das zum Standard-CANopen-Protokoll weitere Objekte hinzufügt, die zur Steuerung von Liftanlagen benötigt werden. Die kostengünstig konstruierten Magnetcode-Drehgeber können Inkrementalgeber oder absolute optische Drehgeber ersetzen. Dank doppelter Kugellager, die für eine große Belastung ausgelegt sind, und kontaktloser Messung eignen sich diese Sensoren auch für mechanisch anspruchsvolle Positionieraufgaben, die hohe Verfügbarkeit erfordern. Die Drehgeber bieten drei Betriebsarten (Cyclic-, Polled-, und Sync-Mode), wobei die Datenübertragungsrate zwischen 20 kBaud und 1 MBaud einstellbar ist. Parametrierung und Konfiguration erfolgen vollständig über den CAN-Bus. Drehrichtung, Preset-Wert und Auflösung pro Umdrehung lassen sich frei parametrieren, außerdem stehen zwei programmierbare Endschalterpositionen zur Verfügung. Alle Parameter lassen sich nullspannungssicher im Drehgeber speichern.

Verfügbar sind die MCD-Drehgeber als Single-Turn-Modelle, die eine Umdrehung mit einer maximalen Auflösung von 12 Bit erfassen, sowie als Multi-Turn-Ausführungen, die zusätzlich bis zu 8.192 Umdrehungen (13 Bit), auf Kundenwunsch auch mehr, erfassen können. Dank der innovativen Magnetcode-Technologie benötigen die Geräte keine Batterien: Die Umdrehungen werden auch im spannungslosen Zustand sicher nachgehalten und stehen nach dem Einschalten sofort zur Verfügung. Das magnetische Funktionsprinzip der Drehgeber ermöglicht neben einer robusten Bauweise bei kompakten Abmessungen auch eine deutliche Kostenreduzierung verglichen mit optoelektronischen Mo-dellen. Die als Hohl- und Vollwellenversion verfügbaren Geräte eignen sich für den Einsatz unter rauen Umgebungsbedingungen und können dank eines Durchmessers von lediglich 36,5 mm problemlos auch in Applikationen mit begrenztem Bauraum installiert werden.