Konzentrierte Forschung

Kompakt-Nachrichten

Entwicklung – Der japanische Wälzlagerspezialist NSK hat in Ratingen ein Technologiezentrum eröffnet, in dem die Entwicklungs- und Testkapazitäten von verschiedenen europäischen Standorten gebündelt werden.

15. Oktober 2009

Der japanische Wälzlagerspezialist NSK hat in Ratingen ein Technologiezentrum eröffnet, in dem die Entwicklungs- und Testkapazitäten von verschiedenen europäischen Standorten gebündelt werden. Das neue Europäische Technologiezentrum (ETC) bietet modernste Test- und Simulationswerkzeuge und ermöglicht unterschiedlichste Prüfungen für definierte Einsatzfälle, etwa zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen, Dauertests oder die Simulation von Umgebungsbedingungen. Für Kunden aus der Wälzlagersparte ermöglicht es vor allem applikationsbezogene Entwicklungen, Tests und Prüfungen in Zusammenarbeit mit den japanischen F&E-Zentren des Unternehmens. Für Anwender im Geschäftsbereich Automotive entwickeln die Ingenieure in Ratingen dort kunden- und modellspezifische komplette Lagerungen und Lenksysteme.

Erschienen in Ausgabe: 07/2009