Konzeptstudie: Pumpenaggregat intuitiv steuern und überwachen

SKF präsentiert auf der Bauma eine Konzeptstudie für ein Pumpenaggregat, das sich mithilfe einer intuitiv bedienbaren Software steuern und überwachen lässt.

03. April 2019
Konzeptstudie: Pumpenaggregat intuitiv steuern und überwachen
Auf der diesjährigen Bauma präsentiert SKF Schmierungslösungen für Radlader oder auch Hydraulikhämmer. (Bild: SKF)

Das System, das beispielsweise in Baggern oder auch Radladern zum Einsatz kommen kann, wird flexibel konfigurierbar sein, so dass für jeden Anwender die passende Pumpe erstellt werden kann.

SKF plant, die Lösung gegen Ende des Jahres in den Markt einzuführen. Bis dahin soll das moderne System digital integrierbar, also netzwerkfähig sein. Damit verfolgt SKF das Ziel, die derzeitige Technologiestudie auch für die Fernsteuerung und -überwachung „fit“ zu machen – etwa via SKF Cloud.

Brandneues und Bewährtes

Als Anbieter von Schmierungslösungen vermittelt das Unternehmen auf dem Freigelände-Messestand zahlreiche weitere Einblicke in sein maßgeschneidertes Schmiersystem-Programm für die Baumaschinen-Branche. Die Bandbreite reicht von tragbaren Akku-Fettpressen über Pumpenaggregate in unterschiedlichsten Größenordnungen bis hin zu kompletten Zentralschmiersystemen. All diese Lösungen tragen dazu bei, dass die Anwender die Potenziale ihrer Baumaschinen voll ausschöpfen können.

Bauma, Freigelände Parzelle FM.709/4