Kostenoptimierte und einfache Lösungen von Schroff

MicroTCA-Industrial-System für die Automatisierung

09. Januar 2008

An MicroTCA-Systeme werden in der Industrie andere Anforderungen gestellt als in der Telekommunikation. Durch angepasste Kühlkonzepte sowie spezielle Management- und Datenübertragungsfunktionen entstehen so kostenoptimierte und einfache Lösungen. Ein solches MicroTCA-Systeme hat Schroff nun zusammen mit einem Partner entwickelt.

Diese Industrie-Lösung beinhaltet acht Steckplätze für AdvancedMC-Single Mid-size-Module, horizontal angeordnet, in einem 19“ breiten und 2 HE hohen System mit 350 mm Tiefe. Die Lüftung ist für Industrieanwendungen angepasst. Zwei redundante Lüfterkassetten sind rechts und links im Kartenkorb platziert, die Luft wird vorne rechts angesaugt und hinten links wieder abgeführt. Die Lüfter werden vom Management-Controller gesteuert. Ein 400 W-Open-Frame Netzteil sorgt im hinteren Bereich des Systems für die Spannungsversorgung. Alternativ steht ein 200 W-Netzteil oder eine DC-Einspeisung zur Verfügung. Mit dem 400 W-Netzteil ist sogar eine höhere Leistungsaufnahme der AdvancedMC Module möglich, als die 30 W, die in der AdvancedMC-Spezifikation für diese Modulgröße definiert sind. Ein Netzschalter ist links an der Frontseite des Systems untergebracht.

Dieses System verzichtet auf den MicroTCA Carrier Hub (MCH) und das MicroTCA Power Modul (PM). Die Funktionen vom MCH und die Power-Control-Funktionen des PM werden durch ein unter Kostengesichtspunkten optimiertes Simple MicroTCA-Support-Modul (SSM) ersetzt. Es ist in Single Mid-size AdvancedMC-Bauform realisiert und beinhaltet einen Carrier-Management-Controller mit Front-Panel-Ethernet-Interface und SNMP-Unterstützung. Zusätzlich ist ein PCIe-Taktgenerator, ein PCIe-Switch sowie ein Management-Power-Konverter auf diesem Modul integriert. Das SSM überwacht ebenfalls die Spannungen und Lüfterdrehzahlen, enthält eine Lüftersteuerung, einen Temperatursensor und einen Schalter zum Einstellen der Carrier-Number. Der PCIe-Switch verteilt die PCIe AdvancedMC-Ports eines dedizierten AdvancedMC-CPU-Steckplatzes als PCIe x1 Link auf alle weiteren AdvancedMC-Steckplätze. Das SSM-Modul führt die zwei GbE-Ports des AdvancedMC-CPU-Moduls (AdvancedMC Ports 0 und 1) auf Uplink-Ports in seiner Frontplatte.