Kraftmesstechnik von Tecsis

Gefährliche Überlastsituationen verhindern

23. März 2011

Wenn schwere Lasten bewegt werden, stellt dies immer hohe Anforderungen an die Sicherheit. Besonders gilt dies bei der Kran- und Hebetechnik, wo man die auftretenden Kräfte sicher beherrschen muss, um Schäden für Personen und Anlagen zu verhindern. Dazu ist sowohl eine entsprechende Messtechnik notwendig, mit der die Kräfte sicher und zuverlässig erfasst werden, als auch eine nachfolgende Steuerungstechnik, die die gemessenen Kräfte auswertet. Hohe Kompetenz in diesem Bereich bietet der Sensorik- und Messtechnik-Spezialist Tecsis GmbH. Das Unternehmen liefert neben einer großen Auswahl an Standardprodukten für die Kraftmesstechnik speziell auf die Anforderung von Kunden zugeschnittene Lösungen.

Einer der Kernkompetenzen der Tecsis GmbH ist die Fertigung von Aufnehmern, die zur Erfassung der Kräfte notwendig sind. Das Unternehmen verfügt in diesem Bereich über ein hohes technologisches Know-how. So werden sowohl Aufnehmer mit Dehnungsmessstreifen (DMS) als auch mit Dünnfilmtechnik angeboten. Bei der Dünnfilmtechnik wird der Sensorgrundkörper mit einem Plasma Enhanced Chemical Vapor Deposition (PECVD) Verfahren isoliert und mit einem PVD (Physical Vapour Deposition) und fotolithografischen Prozess strukturiert. Aufgrund des atomaren Verbundes zwischen der elektrisch leitenden Schicht und dem Trägerwerkstoff, ist der Sensor sehr robust, langzeitstabil und kriecharm. Diese Technik erlaubt es außerdem selbst redundant ausgeführte Aufnehmer sehr kompakt herzustellen, die auch bei beengten Verhältnissen verwendet werden können. Das Lieferprogramm von tecsis umfasst Kraftaufnehmer mit Nennkräften bis zu 6 MN. Auch bei der Geometrie der Aufnehmer ist eine große Vielfalt vorhanden. Laschen, Bolzen und andere kundenspezifische Bauformen sorgen dafür, dass sich die Aufnehmer direkt in den Kraftfluss der Anwendung integrieren lassen.

Auf die Herausforderungen, die sich durch die neue Sicherheitsnorm DIN EN ISO 13849-1 ergeben, ist man bei Tecsis ebenfalls gut vorbereitet. Das Unternehmen stellt seinen Kunden sämtliche Kennzahlen zur Verfügung, die diese für die Umsetzung der neuen Sicherheitsnorm benötigen. Mit redundanten Aufnehmertypen lassen sich je nach Anwendung Sicherheitsvorgaben bis zum Performance Level e gemäß DIN EN ISO 13849-1 erfüllen. Von der Berechnung über FEM-Simulationen bis hin zu Versuchen können sämtliche sicherheitsrelevanten Leistungen intern erbracht werden.