Kraftpaket für die 5-Achs-Bearbeitung

Spanntechnik/Stationäre Spannsysteme

01. Juli 2011

Ein kraftvolles Spannsystem für die simultane 5-Achs-Bearbeitung ist der NC-Spanner Kontec KSX von Schunk. Das kompakte und damit optimal zugängliche Spannsystem des Kompetenzführers für Spanntechnik und Greifsysteme verfügt über werkzeuglos einstellbare Spannkräfte zwischen 4 und 40 kN, gemessen direkt am Werkstück. Jede Menge Power also für einen sicheren Halt selbst bei minimalen Spannflächen. Die Auflagefläche in einer Höhe von 211 mm gewährleistet, dass die Werkstücke auf allen Seiten optimal zugänglich sind. Mit einer einzigen Hebeldrehung sind sie in weniger als einer Sekunde vibrationssicher und wiederholgenau gespannt. Weil die Spannung auf Zug erfolgt, biegt sich der Grund-körper dabei nicht durch. Zudem verhindert der Spannmechanismus, dass sich die Spannbacken aufbiegen – ideale Voraussetzungen also für eine präzise Bearbeitung der zweiten Seite. Sowohl der Antrieb als auch der Verstellmechanismus des 5-Achs-Spanners sind vollständig gekapselt und damit gegen Späne, Schmutz und Kühlschmiermittel geschützt. Zusätzlich verhindert das reinigungsfreundliche Design, dass sich Spänenester bilden.

Kontec KSX fügt sich nahtlos in den Systembaukasten für die hocheffiziente Werkstückspannung von Schunk ein. So lassen sich beispielsweise die Spann-bolzen des Nullpunktspannsystems VERO-S unmittelbar in den Grundkörper des 5-Achs-Spanners montieren. In Verbindung mit dem Nullpunktspannsystem kann er in Sekundenschnelle und mit maximaler Wiederholgenauigkeit auf den Maschinen-tisch eingewechselt werden. Wahlweise lässt sich der Spanner des innovativen Familienunternehmens mit Standard-, Alu- oder speziellen 5-Achs-Aufsatzbacken bestücken. Alternativ können Pendelplatten sowie zahlreiche andere Standardba-cken aus dem weltweit größten Standardspannbackenprogramm von Schunk verwendet werden. Der Spannbereich des Kontec KSX beträgt 0 - 250 mm, mit Zugstangen- und Grundkörperverlängerungen lässt er sich auf bis zu 749 mm erweitern.