Kühle Erleuchtung

LED-Lichtleiste von Patlite wird noch leistungsfähiger

18. März 2010

Patlite hat seine LED-Lichtleisten weiterentwickelt und noch leistungsfähiger gemacht. Die neue Reihe CLT30 bietet Helligkeit in Reihe für Arbeitsplätze oder Maschineninnenräume. Anders als bei der kleineren CLF sind die 16 Hochleistungs-LEDs der CLT ohne fokussierende Linsen direkt hinter der Verglasung angeordnet. Das Ergebnis ist ein flächiges, breites Lichtfeld, das völlig flimmerfreie Beleuchtung schafft. LED-Licht enthält weder Infrarot- noch UV-Strahlung und erzeugt deutlich weniger Wärme als andere Leuchtmittel. Dies ist für die Innenräume von Werkzeugmaschinen ebenso vorteilhaft wie für die Arbeitsplatzbeleuchtung. Ersteres erfordert keine erhöhte Kühlung und letzteres dient der Ergonomie. Auch in Flurförderzeugen und anderen Fahrzeugen sind die vibrationsfesten Leuchten einsetzbar. Bei einer Entfernung von 50 cm beträgt die Leuchtkraft 500 Lux. Das Aluminiumgehäuse der CLT-Reihe entspricht der Schutzklasse IP67G und ist somit auch ölbeständig. Für die Linse wird gehärtetes Glas verwendet. Zur Verkabelung stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl: der seitliche Anschluss mit einem, der rückseitige Anschluss mit zwei Kabeln oder über einen Klemmblock.

Aufgrund der hohen Leuchtleistung ist der Einsatz der CLT und anderer Patlite-LEDs auch abseits der üblichen industriellen Anwendungen denkbar, beispielsweise für die Ausleuchtung von Ausstellungsvitrinen oder als Fassadenbeleuchtung edler Gebäude. Die vielseitigen Leuchten mit den zahlreichen Vorteilen sind in Deutschland exklusiv über die ghv Vertriebs-GmbH für Antriebstechnik und Automation erhältlich. Bei ghv gehört auch die kundenspezifische Anpassung, beispielsweise mit individuellen Kabeln und Steckern, zum Angebot. Einbaufertig konfektioniert, leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Betriebssicherheit von Maschinen und Anlagen.