Künstliche Intelligenz im Fokus - Programm der Serious Games Conference

Das Programm der Serious Games Conference auf der Cebit 2018 am Donnerstag, 14. Juni ist komplett. Für das Thema "AI – Levelling Up to Intelligent Worlds" konnten hochkarätige internationale ReferentInnen gewonnen werden. Sie informieren in Vortrags- und Diskussionsformaten über das Leitthema "Artificial Intelligence (AI)" und den Einfluss von AI auf Games-Technologien und andere Anwendungen.

23. Mai 2018

Als Keynote-Speaker konnte Dr. Ed Doran, Principal Program Manager, MSR Labs bei Microsoft Research, gewonnen werden. Er wird in seinem Vortrag anhand von Praxisbeispielen darauf eingehen, was künstliche Intelligenz ist– und was nicht. Ein weiteres Programm-Highlight wird der Vortrag von Matthias Biniok, Lead Watson Architect bei IBM/DACH. Er wird über das Thema „From trash to space station – supporting AI solutions across industries“ sprechen. Professor Georgios Yannakakis, Director Digital Games an der University of Malta, wird außerdem erklären, wie AI und Serious Games miteinander zusammenhängen und wie sich die Potenziale der Games-Branche für künstliche Intelligenz anbieten. Mit Roberta Lucca, Co-Founder BOLDR konnte eine weitere namhafte Referentin für das Programm gewonnen werden, die anhand eines Fireside Chats den Chat Bot BOLDR vorstellen wird. Als Moderatorin wird Kathleen Schröter vom Fraunhofer Heinrich Hertz Institute durch den Konferenztag führen.

______________________________________________

Weitere Meldungen zur Cebit auf :K

Mehr Ordnung für digitale Zettelkästen

Die Relevanz des Themas wird schnell klar: Laut einer aktuellen Studie der Beratungsagentur McKinsey kann in Deutschland durch den Einsatz künstlicher Intelligenz das Bruttoinlandsprodukt bis zum Jahr 2030 um 160 Milliarden Euro höher ausfallen als ohne KI. Auch die Games-Branche ist stark mit der künstlichen Intelligenz verbunden. Nachdem es der Google-KI „Alpha Go“ im März 2016 erstmals gelang, den weltbesten Go-Spieler Lee Sedol zu besiegen, wollen Google-Tochter DeepMind und Blizzard nun eine Künstliche-Intelligenz-API für Starcraft II veröffentlichen.

Auf der Serious Games Conference wird die Entwicklung der künstlichen Intelligenz aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Die noch in den Kinderschuhen steckende Technologie hat bereits heute die Interaktion zwischen Mensch und Maschine grundlegend verändert. Das birgt Chancen und auch Risiken. Wie wir mit Serious Games und KI die Zukunft humaner gestalten wollen, diskutieren am 14. Juni internationale ExpertInnen aus der Games-Branche und dem Bereich Deep Learning.

 

Die Serious Games Conference findet bereits zum elften Mal im Rahmen der Cebit in Hannover statt. Sie wird von der Nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und in Partnerschaft mit dem game – Verband der deutschen Games-Branche e. V. und der Deutschen Messe AG durchgeführt. Sie findet von 12.30 bis 17.30 Uhr im Rahmen von d!talk auf der Expert Stage in Halle 27 statt. Staatssekretär Dr. 16. Mai 2018 Berend Lindner wird die Konferenz gemeinsam mit Lars Janssen, Vorstand des game, und Thomas Schäffer, Geschäftsführer der Nordmedia, eröffnen.