KI und Kollaboration revolutionieren Handhabung

16. April 2019

Menschen interagieren spielerisch mit Robotern, lassen Objekte mit beliebigen Geometrien wie selbstverständlich vom Leichtbauroboter greifen und vertrauen darauf, dass ihre eigene Hand nicht zu Schaden kommt, wenn der Robbi kraftvoll zupackt. Was vor wenigen Jahren kaum vorstellbar war, wurde am Stand des Greifsystem- und Spanntechnikspezialisten Schunk auf der Hannover Messe Realität. »Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Kollaboration werden die industrielle Handhabung und Montage in den kommenden Jahren revolutionieren«, ist der geschäftsführende Gesellschafter Henrik A. Schunk, überzeugt. Es sei deutlich geworden, »welche herausragende Bedeutung Digitalisierung, Automatisierung und Künstliche Intelligenz im globalen Kontext haben und wie hoch das Entwicklungstempo ist«.