Kuppeln ohne Tropfen

Fluidtechnik ? Eine neue Reihe tropffreier Schnellverschlusskupplungen speziell für Anwendungen mit niedrigen Drücken sowie Vakuum kommt von dem schwedischen Fluidtechnikspezialisten Cejn mit deutscher Niederlassung in Troisdorf.

14. November 2007

Das Kupplungssystem kombiniert hohe Durchflusswerte mit geringem Druckabfall und eignet sich speziell für die Verbindung von Flüssigkeitsleitungen in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, in der Lebensmittelabfüllung oder im allgemeinen Maschinenbau. Die Konstruktion gewährleistet ein praktisch leckagefreies Arbeiten und verhindert Verschmutzungen und Lufteinschlüsse beim Kuppeln und Entkuppeln. Die modulare Serie eignet sich für Drücke bis 20 bar und ist im Temperaturbereich von ?20 bis 315 °C einsetzbar. Das Produktsortiment umfasst Kupplungen und Nippel in Messing- oder Edelstahlausführung in den Nennweiten DN 4 bis DN 19 bzw. Anschlüsse von ¼ bis 1 Zoll sowie verschiedene Dichtungsmaterialien. Ein optionaler Sicherungsring verhindert ein unbeabsichtigtes Lösen der Verbindung. Der modulare Aufbau gewährleistet die Kompatibilität der Kupplungen und Nippel für jede spezifische Applikation. Mechanische und Farb-Codierungen ermöglichen dabei vier verschiedene Sicherheitsstufen.

Erschienen in Ausgabe: 08/2007