Kupplung für Kälteanwendungen

Colder Products Company (CPC), Hersteller von Schnellverschluss-Kupplungen und Fittings für Kunststoffschläuche, stellt die Konnektoren seiner neuen LQ6-Serie vor. Speziell für die Kältetechnik konzipiert sind die Kupplungen mit einer neuen, zum Patent angemeldeten Ventiltechnologie die ersten ihrer Art.

19. Dezember 2013

Die neuen Kupplungen ermöglichen ein sicheres und einfaches Handling bei der Flüssigkühlung, bei der tropffreie Verbindungen von entscheidender Bedeutung sind. “Das robuste und widerstandsfähige Design der neuen LQ6-Serie ermöglicht beim Trennen einen zuverlässigen Schutz vor Tropfenbildung und sorgt dafür, dass die Kupplungen langfristig eingesetzt werden können”, erklärt Dennis Downs, Bereichsleiter für industrielle Spezialanwendungen bei Colder Products Company. “Die LQ6 kann tausendfach, ohne jegliche Qualitätseinbuße gekuppelt und entkuppelt werden. Ihr eigentlicher Vorteil liegt jedoch in ihrer Zuverlässigkeit bei Anwendungen, die langfristig in gekuppeltem Zustand verbleiben.”

Die Kupplungen der LQ6-Serie haben Non-Spill-Absperrventile, die unter Druck ein tropffreies Trennen der Kühlstrecke ermöglichen. Das zum Patent angemeldete Ventildesign der LQ6 bietet in gekuppeltem Zustand redundante Dichtsysteme und bietet somit zusätzlichen Schutz gegen Leckagen. Mit seiner intuitiven, ergonomischen Daumentaste und dem damit verbundenen hörbaren „Colder-Klick“ haben Anwender die Gewissheit, dass mit der LQ6 eine zuverlässige Verbindung zustande gekommen ist. Zusätzlich kann mit der Farbkodierung der LQ6 sofort eine visuelle Unterscheidung bei den Kühlleitungen gemacht werden, wie zwischen einem kühlen Blau- oder einem warmen Rotton.

Die LQ6-Serie ist in zahlreichen Konfigurationen lieferbar und wird aus verchromtem Messing, Polysulfon und Edelstahlmaterialien hergestellt, die eine zuverlässige Festigkeit und chemische Kompatibilität für eine Vielzahl von Anwendungen bieten. Die Kupplung ist für qualitativ anspruchsvolle Kälteanwendungen geeignet, wie beispielsweise die Produktion elektronischer Chips, Servertestgeräte, PC/Desktop-Strukturen, Datenzentren und die Laserkühlung. Bei medizinischen Geräten, die gekühlt werden müssen, können sie in MRT-Systemen, in Energiesystemen und bei Medizingeräten eingesetzt werden.