Kurz und stark

Kupplungen - Bis zu 40 Prozent kürzer als die Vorgängerversion sind die neuen Stahllamellenkupplungen der Serie Toolflex des Antriebselementeherstellers KTR aus Rheine.

18. Oktober 2007

Im Vergleich zu den Vorgängermodellen bieten die kompakten Kupplungen eine rund 25 Prozent höhere Drehmomentkapazität sowie eine gesteigerte Torsionssteifigkeit.

Die Metallbalgkupplungen werden in kundenspezifischen Varianten in ein- und zweiwelliger Ausführung gefertigt. Sie kompensieren axialen Längenausgleich aufgrund thermischer Längenänderungen von Motor oder Getriebewellen sowie Radial- und Winkelverlagerungen aufgrund von Fertigungsungenauigkeiten. Ist nur ein geringer Winkel- und Längenausgleich notwendig, genügt die einwellige Variante. Vorgespannt wird die Kupplung über eine Flanschnabe, die zugleich eine teilweise Zentrierung der Getriebelagerung erlaubt.

Erschienen in Ausgabe: 07/2007