Kurzer und kompakter Motor

Eine besonders hohe Leistungsdichte verspricht der neu entwickelte Servomotor EZ von Stöber Antriebstechnik aus Pforzheim.

29. Januar 2010

Die Baulänge der Motoren beträgt lediglich ungefähr die Hälfte der bisher typischen Bauweise mit gleicher Leistung. Erreicht wird die hohe Leistungsdichte durch eine optimierte Serienfertigung der Statorwicklungen, die einen maximalen Kupferfüllfaktor ermöglicht. Die neue Baureihe startet in den Baugrößen EZ 4, EZ 5 und EZ 7 mit Rotorsegmenten von 25 bis 125 Millimeter Länge. Optional erhältliche Versionen mit Hohlwelle zur Ritzelaufnahme ermöglichen den direkten Anbau an die Servogetriebe der Baureihe SMS der Antriebstechnikspezialisten aus dem Nordschwarzwald. Die Motoren lassen sich mit verschiedenen Gebern, mit einer Haltebremse. Als weitere Option steht eine integrierte Flüssigkeitskühlung zur Wahl. Eine Version mit durchgehender Hohlwelle wird für die Baugrößen EZ 5 und EZ 7 angeboten.