Läuft wie geschmiert

SKF führt eine neue Serie automatischer Schmierstoffgeber in den Markt ein: Die Geräte der Multi-Point TLMP-Reihe eignen sich für Industrieanwendungen ebenso wie für den Einsatz in Landwirtschaftsmaschinen und Offroad-Nutzfahrzeugen.

05. Mai 2017

Die neuen Multi-Point-Schmierstoffgeber kümmern sich zuverlässig um die korrekte Schmierung von Wälz- und Gleitlagern und tragen dadurch zu einer maximalen Gebrauchsdauer der Lager bei.

Bei den stabilen TLMP-Geräten handelt es sich um komplett gebrauchsfertige Schmiersysteme: Zum Lieferumfang gehört neben dem eigentlichen Schmierstoffgeber beispielsweise auch das erforderliche Schlauchmaterial samt (Steck-)Anschlüssen. Damit lassen sich bis zu 18 Schmierstellen versorgen.

Die Serie verfügt über ein LED-Display inklusive Tastenfeld, was die Installation bzw. Programmierung der Geräte deutlich vereinfacht. Darüber hinaus sind sie mit einer Alarmfunktion ausgestattet, die den Anwender im Bedarfsfall sogar fernbenachrichtigen kann – etwa über einen zu niedrigen Füllstand oder sonstige Störungen.

Der Behälter des Systems fasst annähernd einen Liter. Darin verhindert ein Rührflügel das Abscheiden des Schmierstoffs, wodurch sich die TLMP-Reihe für eine Vielzahl von Schmierstoffen eignet. Ihr maximaler Betriebsdruck liegt bei 120 bar; die maximale Entfernung zur Schmierstelle beträgt fünf Meter. Ihre zulässigen Umgebungstemperaturen erstrecken sich von -25 bis 70 Grad Celsius.

Dank der hohen IP-Schutzart 67 ist der langlebige Schmierstoffgeber auch noch äußerst strapazierfähig: Er verträgt robuste Reinigungsvorgänge problemlos und wirkt zudem dem Eindringen von Verunreinigungen entgegen. Nicht zuletzt erlaubt die TLMP-Serie auch eine Maschinensteuerung: Die Schmierung lässt sich durch Unterbrechung der Stromzufuhr vorübergehend abschalten.