"Lambda"-Serie von Tsubaki

Rollenketten als Selbstversorger

14. Februar 2012

Die Rollenketten der "Lambda"-Serie von TSUBAKI besitzen ein internes Schmiersystem, welches die Abnutzung von Schlüsselkomponenten minimiert sowie die betroffenen Bauteile und die Umgebung gleichzeitig vor Verschmutzungen schützt. Die Kette benötigt damit keine nachträgliche bzw. zusätzliche Schmierung mehr, weil sie sich selbst mit dem nötigen Schmierstoff versorgt. Die Rollenketten sind kompatibel mit Standard-BS/DIN und ANSI-Kettengrößen.

Das wartungsfreundliche Design ermöglicht eine Erhöhung der Materialspannung und somit eine höhere Festigkeit der Kette, die sich positiv auf die Dauerfestigkeit auswirkt. Der Betriebstemperaturbereich beträgt abhängig von dem in der Sinterbuchse verwendeten Schmierstoff -10° bis +230 °C. Die Kette kann direkt Standard-Rollenketten ersetzen und wird in einer großen Auswahl beim Hersteller auf Lager gehalten.

Die Lambda-Serie umfasst neben den wartungsfreien Standard-Ketten auch eine Anzahl anderer Varianten wie eine Hochleistungsserie oder eine Ausführung speziell für die Lebensmittelindustrie.