LED- und Dauerleuchte 890 in neuem Gehäuse

Werma überzeugt mit innovativen Befestigungsmöglichkeiten

29. Juli 2008

Ob in Toreinfahrten, Tiefgaragen, Parkhäusern, auf Werksgeländen oder als Zutrittskontrolle – die LED- und Dauerleuchten 890 von Werma finden vielfältigen Einsatz. Dank des neu gestalteten Designs bestechen die Leuchten ab sofort nicht nur durch ihr farbintensives Leuchtbild, sondern auch durch ihr innovatives Erscheinungsbild. Bis zu drei Einzelleuchten der Serie 890 lassen sich zu einer leuchtstarken (LED-)Signalampel kombinieren. Und dank des neuen Montagebügels stehen vielfältige und innovative Befestigungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Leuchten und Ampeln 890 werden direkt an die Wand oder über den neuen Befestigungsbügel montiert. Dank dieses Montagebügels ist eine kinderleichte Anbringung mit wenigen Handgriffen möglich: Den Winkel befestigen, die vormontierte und komplett angeschlossene Ampel auf-setzen und beidseitig die Muttern festdrehen. Die Ausrichtung der Winkel kann je nach Anwendung und Einsatzgebiet nach innen oder außen erfolgen.

Die transparenten, farblosen Linsen der LED-Variante sorgen auch bei direkter Sonneneinstrahlung für eine eindeutige Signalisierung: Die entsprechende Leuchte ist nur dann farbig, wenn das Signal aktiviert ist. So wird die Verwechslung von Ampelsignalen verhindert und höchste Sicherheit garantiert. Selbst bei schlechten Witterungsbedingungen, wie beispielsweise Nebel wird durch die Lichtbündelung eine hohe Fernwirkung erzielt. Dank des qualitativ hochwertigen Gehäuses mit der hohen Schutzart IP 65 trotzen die Leuchten der Serie 890 (inklusive Montagebügel) Staub, Wind und Wetter. Sie können bedenkenlos im Freien und in nahezu allen Anwendungen im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden.