Leicht, aber stark

Maschinenelemente

Greiftechnik – Dank einer fortschrittlichen Leichtbauweise präsentiert Tünkers eine Greiferkonsole, die inklusive Greifer fast das Dreifache ihres Eigengewichts tragen kann.

18. August 2015

Leichte Greifer aus Karbon sparen Energie und erhöhen die Kapazitäten einer Anlage, vor allem in der modernen Karosseriefertigung. Dies äußert sich zum Beispiel in der integralen Greiferkonsole »Stingray«, die Tünkers aus Ratingen gemeinsam mit einem Werkstoffspezialisten entwickelt hat. Sie wiegt nur sechs Kilogramm, ist aber in der Lage, einen Greifer mit 30 Kilogramm Gesamtgewicht aufzubauen, der 115 Kilogramm handhaben kann.

Die vier integrierten Rohrschellen zur Aufnahme des Grundrahmens aus Tünkers Karbon-Rohren tragen zusammen mit der ebenfalls integrierten Roboteranbindung zu dem sehr geringen Gewicht im Vergleich zu einer konventionellen Aluminiumkonsole bei. An der Unterseite der Konsole sind vier Zentrierhülsen eingelassen, durch die der Bediener den Greifer sicher und stabil in einer Greiferstation absetzen kann.

Für eine optimale Spannkraft am Bauteil sorgen die Leichtbauspanner vom Typ V40 LW, die laut Tünkers pro Spannstelle ein Kilogramm leichter sind als vorher und so zur Gewichtsreduktion beitragen. Die ersten Konsolen sind bereits in Brasilien im Einsatz. mk

Erschienen in Ausgabe: 06/2015