Leicht, lichtstark, langlebig

R. Stahl stellt eine neue Familie von Langfeldleuchten für den Einsatz in der Ex-Zone 1/21 und 2/22 vor, die eine höhere Energieeffizienz als vergleichbare Geräte erreichen und etwa 10 Prozent mehr Lichtstrom bieten.

29. Januar 2014

Der Aufbau der Exlu 6001 fällt kompakter, stabiler und verwindungssteifer aus als die Konstruktion der Vorgängerreihe Exlu 6000. Mehrwert bietet auch die robuste Auslegung der schmaleren und flacheren Geräte: Die neuen Leuchten können zum Beispiel bei tiefen Umgebungstemperaturen bis -30 Grad Celsius betrieben werden. An vielen Standorten verbreitert dies die Einsatzmöglichkeiten, so dass Mehrkosten durch veränderte Spezifikationen vermieden werden können.

Um einen schrittweisen Ersatz vorhandener Exlu-Leuchten zu erleichtern, bleibt die Installation kompatibel zur Vorgängerserie. Dank schnell demontierbarer Austauschkomponenten können die Geräte zudem zügig gewartet werden. Daneben werden schnell verfügbare und kostengünstige Standardvarianten mit 18 W, 36 W oder 58 W Leistungsaufnahme angeboten, die mit 4 mm²-Zugfederterminals, 5-adriger Durchverdrahtung und vollphasiger Sicherheitsabschaltung für einen Großteil der typischen Verwendungszwecke ausgestattet sind. Alle Vorgaben des aktuellen Normenstands werden von der neuen Serie voll erfüllt. Insbesondere wurde das auf Silikonschaum basierende neue Dichtungssystem – wie nach der IEC 60079 gefordert – auf Langlebigkeit optimiert. Die gegen viele Chemikalien und UV-Strahlung widerstandsfähige Dichtung, das Scharnier sowie ein neu gestalteter Zentralverschluss versprechen über viele Jahre hinweg die hohe Schutzklasse IP66/IP67.

Ergänzt wird das Programm in naher Zukunft einerseits noch um Zubehöroptionen, beispielsweise Adapter für den Mastanbau, zum anderen um weitere Varianten von Notleuchten über Leuchten mit einem Adressmodul bis hin zu T5-Leuchtstofflampen für den Einsatz in Zone 2/22. Leuchten von R. Stahl mit LED – basierend auf einer unterschiedlichen Gehäusekonstruktion mit für diese Technologie optimierten Materialien und Merkmalen – stehen ebenfalls kurz vor der Marktreife.