Leichtbau für jedne Zweck

Produkt im Detail

Wälzlager – Drahtwälzlager der Franke GmbH bieten weitreichende Gestaltungsmöglichkeiten bei Design und Werkstoff. Diese große Flexibilität gilt für Form und Material der umschließenden Bauteile ebenso wie für die Wälzkörper, Laufringe und eventuelle Kugelkäfige.

27. März 2013

Freie Gestaltung der umschließenden Konstruktion

Die Laufringe des integrierten Drahtwälzlagers tragen die Hauptlast und gewährleisten damit weitestgehend die erforderliche Steifigkeit und Präzision des Lagers. Bei der Gestaltung der Anschlusskonstruktion bestehen nahezu grenzenlose Möglichkeiten bezüglich Geometrie und Anschlussmaßen.

Kompakter Querschnitt

Kleiner Einbauraum

Die kompakten Drahtwälzlager haben selbst in kleinsten Einbauräumen Platz und passen in jede Konstruktion, unabhängig von der Umgebung. Gleichzeitig besitzen sie eine hohe Steifheit und Robustheit. Auf Wunsch können die Lager besonders schmal gebaut werden, indem zwei Laufbahnen auf einem Laufring untergebracht werden. Die Vier-Punkt-Geometrie bleibt dabei gewahrt.

Profilierter Laufdraht

Geschliffene Lauffläche

Der Abrollvorgang der Kugeln erfolgt leichtgängig und reibungsarm auf den vier offenen Laufringen. Dabei werden die Laufbahnen durch ein spezielles, Franke-eigenes Schleifverfahren exakt an den Kugeldurchmesser angepasst. So entstehen Drahtwälzlager, die nicht nur eine besonders hohe Präzision und Laufkultur besitzen, sondern auch in kleinste Einbauräume passen.

Gewichtsparende Gehäuseringe

Integrierter Leichtbau

Die umschließende Konstruktion ist der Beanspruchung der Wälzkörper nicht unmittelbar ausgesetzt. Für die Konstruktion können deshalb unterschiedliche Werkstoffe wie Stahl, Guss, Aluminium, Niro-Stahl, Bronze, Verbundwerkstoff oder Kunststoff eingesetzt werden. Je nach Materialauswahl ermöglicht dies eine Gewichtsersparnis von bis zu 65 Prozent gegenüber herkömmlichen Drehverbindungen aus Stahl.

Vielfalt und Auswahl

Franke-Drahtwälzlager rollen auf speziellen Laufdrähten ab, die in eine umschließende Konstruktion eingelegt werden. Dieses Prinzip ermöglicht eine individuelle Gestaltung der umschließenden Konstruktion sowie eine weitgehend freie Werkstoffwahl.

Das Drahtwälzlagerprogramm umfasst unter anderem

• Lagerelemente in zahlreichen Typen für die unterschiedlichsten Anwendungen in Durchmesserbereichen von 80 bis 7.000 Millimeter Kugelkranz

• Dünnringlager nach internationaler Norm

• Einbaufertige Drehverbindungen, auch als Leichtbaulager aus Aluminium und auf Wunsch mit Innen- oder Außenverzahnung

• Angetriebene Einheiten mit integrierten Motoren, Messsystemen und Steuerung

- Die Franke GmbH in Aalen ist ein Spezialist für maßgeschneiderte Wälzlagerlösungen nach individuellen Kundenanforderungen.

- Voraussetzung für eine größtmögliche Variabilität bezüglich Werkstoff, Geometrie, Größe, Bohrbild, Verzahnungen oder Abdichtungen ist die Vier-Punkt-Geometrie mit stählernen Laufdrähten.

- Für die umschließende Konstruktion können Materialien wie Aluminium, rostfreier Stahl, Bronze, Magnesium oder Kunststoff verwendet werden. Die Komponenten sind damit etwa 65 Prozent leichter als vergleichbare Stahlkonstruktionen und bleiben dabei stabil und tragfähig.

- Die Leichtbauweise eröffnet neue Möglichkeiten zur Einsparung von Antriebsenergie und Betriebskosten.

Erschienen in Ausgabe: 02/2013