Leichter verformen

ZW3D mit vielseitigen Modellierwerkzeugen

25. Januar 2015

Das CAD/CAM-System ZW3D unterstützt in der aktuellen Version 2014 verstärkt die Arbeit mit Modellierungswerkzeugen. Damit lassen sich die Objekte in ihren Geometrien auf unterschiedliche Art direkt bearbeiten. "Komplexe Geometrien lassen sich nun mit einfachen Mitteln erzeugen und darstellen“, so Bastian Weimer, Vertriebsleiter bei Encee CAD/CAM Systeme. Für die Kunststoffbranche ist beispielsweise die Erzeugung eines Reifenprofils mit viel Aufwand verbunden. ZW3D soll die Umhüllung des Kerns deutlich vereinfachen, und das erstellte Oberflächenprofil lässt sich an den Seiten fortsetzen, indem es über die Kante gebogen wird.

So kann der Benutzer Objekte verkrümmen oder ausbeulen, ein Viereck zu einer Spirale verdrehen und eine Gerade zum Viertelkreis biegen, ohne dass umfangreiche mathematische Berechnungen angestellt werden müssen. „Damit unterstützt ZW3D sowohl die Produktentwicklung als auch das Produktdesign in besonderer Weise“, so Weimer. Diese Möglichkeiten werden in der Schmuckindustrie genutzt und in Engineering-Bereichen, die mit besonders strukturierten und geformten Oberflächen arbeiten.