Leise bei voller Leistung

Server - Industriefeste Server sollen leiser werden. Kontron hat mit KISS (Kontron Industrial Silent Server) ein System entwickelt, das selbst bei Dual-Xeon-Power noch sehr leise arbeitet. Trotz Hochleistungs-Prozessoren erreicht das System maximal 40 dBA und bietet auch in dieser Performanceklasse angenehme Ruhe.

25. Mai 2005

Der Wunsch, in einer ruhigen Umgebung zu arbeiten, hat einen allgemeinen Trend zur Geräuschreduzierung ausgelöst. Auch bei IT-Systemen hat diese Entwicklung Konsequenzen. Der private Anwender, der seinen Computer als Infotainment-Zentrale einsetzt, will auf der Couch vom System gar nichts mehr hören. Empfehlungen für gewerbliche Büroräume geben für konzentrierte Arbeiten Werte zwischen 35 und 45 dBA vor. Diesem Trend folgend, hat Kontron eine industriefeste Server-Familie entwickelt, die nach Testmessungen sogar noch leiser ist: In der Standardkonfiguration erzeugen die KISS-Systeme weniger als 35 dBA und sind damit noch leiser als die empfohlenen Werte. Um ermessen zu können, welche Entlastung dies für das menschliche Ohr bedeutet, muß man sich die physikalischen Zusammenhänge vor Augen führen. Unterhalb von 40 dBA nimmt man eine Erhöhung um 5 dBA als Lautstärkeverdopplung wahr (oberhalb von 40 dBA empfindet man eine Erhöhung um 10 dBA als doppelt so laut). Im Vergleich zu einem Gerät etwa, das mit 40 dBA die empfohlenen Richtwerte durchaus einhält, ist ein Standard-KISS-System also weniger als halb so laut. Anwendungen für diese geräuscharmen Industrierechner gibt es viele: In Leitständen der industriellen Fertigung, der Energieversorgung oder Verkehrstechnik, an Arbeitsplätzen und in Schaltschränken in der Produktion, an CAD-Arbeitsplätzen, in Testlabors und Prüfständen, aber auch im Krankenhaus-OP oder gar an Schnittsplätzen der TV-Produktion. Die Langzeitverfügbarkeit der Systeme überzeugt auch all die Systemhäuser, die Installationen an vielen Orten stets mit gleicher IT ausrüsten wollen, um Service und Support so einfach wie möglich zu halten. Besonders im eher lauten Maschinen- und Anlagenbau wünscht man leise IPC, denn Entwickler müssen lange neben dem System arbeiten, bis sie es beim Anwender in Betrieb nehmen können. In der High-End-Ausbaustufe, die seit neuestem angeboten wird, ist das KISS-System mit zwei 3,2 GHz Intel-Xeon-Prozessoren bestückt und verfügt über einen 800 MHz schnellen Systembus. Trotz dieser zwei Hochleistungs-Prozessoren, die auf der Intel NetBurst Mikro-Architektur und der Hyper-Threading-Technologie basieren, erreicht das System maximal 40 dBA und bietet somit auch in dieser Performanceklasse angenehme Ruhe.

Günther Dumsky,

Kontron

Erschienen in Ausgabe: 04/2005