Leistungsstarke USB-Module von NI

Neue Schnittstellen bieten Anwendern echte Hardwaresynchronisation

26. Januar 2007

National Instruments stellte kürzlich seine ersten USB-Module zur Überwachung, Datenprotokollierung und zum Testen von High-Speed- und Low-Speed-/fehlertoleranten CAN- und LIN-Bussystemen vor. Diese Bussysteme verbinden Leistung und Qualität der CAN-Hard- und -Software von NI mit den Vorteilen von Hi-Speed USB. Aufgrund der niedrigen Kosten und der Synchronisationsoption verfügen Anwender jetzt über eine bedienfreundliche, kosteneffektive und mobile Lösung zur Anbindung ihrer PCs an CAN- und LIN-Geräte und -Netzwerke. Sie können damit beispielsweise Geräte validieren, Tests durchführen und Fahrzeugdaten protokollieren.

Die neuen Module des Typs USB-847x sorgen nicht nur für einen einfachen Anschluss von PCs und Laptops an Netzwerke in Automobilen. Jede Schnittstelle ist auch mit einer Synchronisationsoption erhältlich, die es ermöglicht, Start-Trigger und Zeitstempel gemeinsam mit anderen CAN- und LIN-Schnittstellen für USB sowie mit Geräten für die Datenerfassung, Bildverarbeitung und Motorensteuerung, wie NI CompactDAQ und über USB gespeiste Multifunktions-Datenerfassungsmodule der M-Serie, zu nutzen. Der Anwender kann CAN- und LIN-Daten mit unterschiedlichen Arten von Messungen mit einer Auflösung im Mikrosekundenbereich synchronisieren. Ein Ingenieur, der z.B. einen Fahrzeugtest im Bereich NVH (Noise, Vibration and Harshness) durchführt, kann die Sensoren überwachen und anschließend den Zustand der elektronischen Steuergeräte im Netzwerk bestimmen, falls die Testgrenzwerte überschritten werden.

Die LIN-Module des Typs USB-8476 sind die ersten LIN-Geräte, die von NI angeboten werden. Bei LIN handelt es sich um ein Eindraht-Bussystem für die Kommunikation, das eine kostengünstige Option für die Vernetzung von intelligenten Sensoren und Aktuatoren in Kraftfahrzeugen darstellt, wo die Bandbreite und Vielseitigkeit von CAN nicht benötigt wird. Die LIN-Module können in drei Modi arbeiten: Master, Slave und Monitor. Überdies sind sie vollständig kompatibel mit den LIN-Standards 1.3, 2.0 und J2602.