Leoni baut Geschäft in Japan aus

Bündelung der Aktivitäten in der Gesellschaft »Leoni Wire & Cable Solutions Japan K.K.« mit Sitz in Nagoya.

19. Januar 2010

Leoni, weltweit tätiger Anbieter von Kabelsystemen und Services für Anwendungen im Automobilbereich und weiteren Industrien, gründet die Gesellschaft Leoni WCS Japan K.K. Die neue Geschäftseinheit bündelt die Aktivitäten des Unternehmensbereichs Wire & Cable Solutions (WCS) im japanischen Markt und führt über eine örtliche Niederlassung in Nagoya zu einer Erweiterung des bisherigen Geschäfts.

»Wir sind zuversichtlich, dass wir unser Geschäft im japanischen Markt mit Hilfe der örtlichen Niederlassung voranbringen. Das Land nimmt in zahlreichen Hochtechnologie- und Industriebereichen eine führende Rolle ein, und Leoni deckt den Bedarf nach ausgefeilten Produkten wie Spezialkabel oder Kabelsysteme für Anwendungen in Gesundheitswesen und Industrie. Darüber hinaus bildet Japan für uns einen strategischen Brückenkopf für den gesamten asiatischen Kontinent«, sagt Dr. Klaus Probst, Vorstandsvorsitzender der Leoni AG.

Leoni hat schon vor einigen Jahren begonnen, sein Geschäft in Japan über eigene Projekte und Kooperationen aufzubauen. In der neuen Gesellschaft Leoni WCS Japan K.K. werden zahlreiche Aktivitäten, die bislang unabhängig geführt wurden, in einem zentralen Vertriebsbüro zusammengefasst. Die neue Gesellschaft verfolgt das Ziel, bestehende Projekte zu stärken und zu erweitern sowie neues Geschäft in verschiedenen Märkten zu etablieren.

Die Niederlassung befindet sich in der zentraljapanischen Stadt Nagoya, in deren Umfeld auch mehrere bestehende und künftige Kunden ihren Sitz haben. Die Geschäftstätigkeit wurde am 4. Januar 2010 aufgenommen und konzentriert sich zunächst auf die Bereiche Gesundheitswesen und Industrie, wobei Letzterer die Felder Robotik, Maschinenbau sowie Automatisierungs- und Antriebstechnik umfasst.