Lesefutter online

Über 700 Manuskripte, Präsentationen, Poster und Abstracts machten das Tagungsprogramm der Comsol Conference 2015 nun. Interessenten am Thema Multiphysiksimulation können die gesammelten Werke der internationalen Experten per Download erhalten.

11. März 2016

Wer sich für das Thema Multiphsyiksimulation, interessiert kann nun die Inhalte der Comsol Conference 2015 zum Download erhalten. Diese weltweit größte Veranstaltungsreihe zum Thema hatte tausende Ingenieure, Forscher und Entwickler zusammengebracht. Die Tagung wurde an je einem Termin in den USA und Europa sowie sieben Konferenzterminen in Asien ausgeführt. Die Themen decken weitgehen die Bandbreite ingenieurtechnischer Anwendungen ab. Zudem werden auch Themen aus Bereichen wie Geowissenschaften und Bioscience behandelt. In Hinblick auf die Software basieren die Vorträge naturgemäß auf Comsol Multiphysics sowie dem darin enthaltene Application Builder.

Unter den vielen Referaten und Postern gibt es auch einige, die im Rahmen der Veranstaltungsserie mit Preisen ausgezeichnet wurden. Dazu gehören diese drei Vorträge:

„Modeling of Transport Phenomena in Laser Welding of Steels“, von A. Métais, S. Matteï, I. Tomashchuk und S. Gaied von ArcelorMittal, Montataire, Frankreich und vom Laboratoire Interdisciplinaire Carnot de Bourgogne (ICB), Université Bourgogne Franche-Comté, Frankreich.

„PEM Fuel Cell Using Equation Based Simulation“, von J. Blackburn und N. McCartney vom National Physical Laboratory, London, UK.

„The Virtual Aquarium: Simulations of Fish Swimming“, von M. Curatolo vom Department of Engineering, Università Roma Tre und L. Teresi vom Department of Mathematics and Physics, Università Roma Tre, Rom, Italien.

Der "Best Poster Award" wurde zweifach verliehen:

„Loudspeaker Simulations in a Car Cabin“, von F. Malbos von Harman France, Paris, Frankreich und M. Bogdanski sowie M. Strauss von Harman Becker Automotive Systems, Straubing, Deutschland.

„Modeling an Ejector for Hydrogen Recirculation in a PEM Fuel Cell“, von Autoren verschiedener Spanischer Institute

Die prämierten Beiträge sind ebenfalls abrufbar. Dort finden sich auch Beiträge, die auf den Teilkonferenzen ausgezeichnet wurden.