Lichtlaufzeitsensor von wenglor

Mit nur einem Knopfdruck eingestellt

23. Januar 2008

Der neue Lichtlaufzeitsensor OY2TA schließt die Lücke zwischen den einfachen Reflextastern mit Hintergrundausblendung, die einen kleinen Arbeitsbereich haben und den High-End Lichtlaufzeitsensoren, die Bereiche bis zu 100 m überwachen können. Er erkennt Objekte aus Metall, Kunststoff, Holz oder Karton von 0 bis 4 m. Ebenso garantiert der Sensor sichere FACH-BELEGT- Meldung bei Kisten und Euro-Paletten verschiedenster Farben und unterschiedlichen Alters. Auch bei der Positionsbestimmung von Flurförderfahrzeugen oder Elektrohängebahnen kann er ideal eingesetzt werden. Durch den sichtbaren Laserlichtfleck lässt sich der Sensor schnell und einfach auf das Objekt ausrichten. Bei Anwendungen in der Holzindustrie punktet der Sensor durch schnelles und genaues Erfassen von Kanten auch bei ausgebrochenen Fasern und hohen Geschwindigkeiten. Ermöglicht wird dies durch die extrem hohe Schaltfrequenz und den kleinen Laserlichtfleck. Eine weitere Stärke ist die hohe Unempfindlichkeit gegen Fremdlicht selbst bei hellen Energiesparlampen. Die neue kratzfeste Optikabdeckung, die selbst Chemikalien trotzt, ist am Markt eine besonders willkommene Neuerung.