Linearachse mit „Raketenbeschleunigung“

Auf 12,5 Metern eine Nutzlast von 2,7 Kilogramm mit der 14-fachen Erdbeschleunigung starten – die Leistungsdaten der LLZ-60-Linearachse von Bahr Modultechnik setzen neue Maßstäbe beim Schneiden von Kunststofffolie.

04. Dezember 2013

Das Modul besteht aus einem Aluminiumvierkantprofil mit integrierter Rollenführung. Der Führungsschlitten wird über einen innenliegenden umlaufenden Zahnriemen verfahren. Bei dieser „Raketenachse“ wird der Riemen von zwei Servomotoren an beiden Stirnseiten angetrieben. Dabei folgt der zweite Antrieb als Momentenstütze dem Leitantrieb, hält den Riemen konstant gespannt und verhindert so ein Abscheren selbst bei Beschleunigungen von 125 Metern pro Sekunde und Bremsbeschleunigungen von -140 Metern pro Sekunde. Mit dem Hochgeschwindigkeits-Antriebsmodul wird in der Applikation mit einem Schnittmesser eine breite Folienbahn in der laufenden Produktion diagonal geschnitten, was erhebliche Mengen Abfall einspart. Das Antriebsmodul hat auf dem Versuchsstand über 38.000 Zyklen gearbeitet, und bei der Prüfung der Komponenten konnte nur ein minimaler Verschleiß festgestellt werden. Das Positioniersystem wird von Bahr komplett vormontiert und in Betrieb genommen – Maschinenbauer können es somit einfach in ihre Applikationen integrieren.