Cobots, also Industrieroboter, die gemeinsam mit ihren menschlichen Kollegen arbeiten, können die Produktivität in industriellen Umgebungen mit sich wiederholenden Aufgaben erheblich steigern. Der Aktionsradius ist in der Regel aber durch ihre Reichweite beziehungsweise die Länge ihres Arms begrenzt. Auf der Fachpack präsentiert SKF Motion Technologies unter anderem zwei individuelle Linearachssysteme, mit denen sich die Arbeitsbereiche der Cobots um das Siebenfache erweitern lassen, zum Beispiel für Pick-and-Place-Anwendungen.

Beim Slidekit handelt es sich um eine Linearachse, die den Roboter um bis zu 1.800 Millimeter verfährt. Das Liftkit hebt die Basis des Cobots auf eine Höhe von bis zu 900 Millimetern. In Sonderfällen lassen sich auch größere Hübe realisieren. Liftkit und Slidekit sind Plug-and-Play-Lösungen inklusive aller notwendigen mechanischen und elektrischen Schnittstellen zum Roboter. Sie ermöglichen es dem Anwender, das System nach einer kurzen Setup-Zeit in Betrieb zu nehmen.

ANZEIGE

Die Produkte von SKF Lineartechnik heben aber nicht nur den Cobot auf ein neues Niveau, sie machen auch Verpackungsanlagen effizienter und wirtschaftlicher. Die Aktuatoren und Teleskopsäulen von SKF Motion Technologies kommen beispielsweise in Verpackungs-, Abfüll- und Etikettiermaschinen zum Einsatz, wo sie etwa die Rüstzeit verkürzen, sodass auf derselben Anlage in rascher Abfolge verschiedene Verpackungen hergestellt werden können.

YouTube

ANZEIGE

Sie steigern zudem die Geräteeffizienz und verringern das Risiko falsch eingestellter Maschinen. Die Teleskopsäulen von SKF Motion Technologies sind die perfekte Wahl zur automatischen vertikalen Rückstellung für unterschiedliche Bearbeitungshöhen und behalten ihre Steifigkeit selbst bei hoher Dynamik und starken Vibrationen.

Fachpack, Halle 3, Stand 621