Lineartechnik von Misumi

Kurze und verlässliche Lieferzeiten

22. Februar 2012

Misumi hat sein Angebot an Lineartechnik gezielt auf den Bedarf kleiner und mittlerer Unternehmen ausgerichtet. Dazu zählen auch kurze Lieferzeiten von sechs Tagen bis maximal zwei Wochen.

Mit seinen überschaubaren Lieferzeiten für Linearführungen differenziert sich Misumi deutlich vom Wettbewerb. Möglich machen dies weltweit angesiedelte eigene Fertigungsstätten mit hohen Produktionskapazitäten. Auch in Europa fertigt Misumi nach den unternehmenstypischen hohen Qualitätsstandards. Linearführungen werden beispielsweise während der Montage gleich mehreren Prüfungen unterzogen: Im Fokus stehen dabei vor allem Laufparallelität, Radialspiel und Reibung.

Eine steigende Zahl zufriedener Lineartechnik-Kunden schätzen die MISUMI-Vorteile: Dies wird durch Wachstumsraten im zweistelligen Bereich bei dem Kataloganbieter von mechanischen Komponenten für den Sondermaschinenbau und die Montageautomation eindrucksvoll bestätigt.

Dafür sorgt neben den hervorragenden Lieferzeiten und einer hohen Produktqualität auch die transparente Preisgestaltung. Zum Misumi-Lieferprogramm zählen neben Miniatur-Profilschienenführungen (H = 8...20 mm; L = 40...990 mm), Profilschienenführungen für mittlere bis extrem hohe Traglasten (H = 24...42 mm; L = 100...1960 mm) und besonders flache und kompakte LX-Lineareinheiten (H = 20...45 mm; L = 190...1110 mm) für Robotikanwendungen auch Stahlwellen, Linearkugellager, und Ku-gelkäfigführungen sowie Teleskop-, Gleit- und V-Schienenführungen, Laufrollenführungen, Kreuzrollenführungen und vieles mehr. Komplettiert wird die Lineartechnik durch ergänzende Bauteile wie Stellringe, Wellenhalter und treibende Komponenten wie Kugel- und Trapezgewin-detriebe.

Das Unternehmen beliefert derzeit mehr als 100.000 Kunden weltweit mit mechanischen Komponenten für die Automatisierungstechnik und den Sondermaschinenbau sowie für den Stanz-werkzeug- und Spritzgussformenbau. Die Produkte finden Anwendung in Branchen wie der Automobil- und Verpackungsindustrie, in der Elektrik und Elektronik sowie in der Halbleiter- und Medizintechnik.