Lösung für die schweren Fälle

Spezial Lineartechnik

Schwerlastführungen – Durch die Akqusition von Tecno Center hat Rollon jetzt Linearachsen und Linearführungen für den Bereich der Schwerlast im Programm, die eine ganz neue Dynamik ermöglichen.

20. Mai 2015

Eine sinnvolle Ergänzung des Portfolios steht jedem Komponentenhersteller gut zu Gesicht. Das dachte sich auch Rollon, als sie Tecno Center übernahmen – italienischer Spezialist für Lineartechnik im Schwerlastformat. »Wir bieten weltweit das umfassendste Sortiment an Lineartechnik und konnten schon bis hin zu schweren Vier- und Fünfachssystemen viele individuelle Anwendungsfälle abdecken. Aber mit den Schwerlastachsen und dem Know-how von Tecno Center sind wir in der Lage, Mehrachs- und Portalsysteme zu realisieren, wie sie vorher so nicht möglich waren. Das gilt vor allem für die Robotik und Logistik. Hier haben wir unseren Anwendungsbereich extrem vergrößern können«, sagt Marketingleiter Klaus Hermes.

Konkreter Zuwachs sind die neuen Produktfamilien Tecline und Modline, die das bestehende Linearachsprogramm Actuator Line im Schwerlastbereich abrunden. Die linearen Module der Tecline mit ein, zwei oder drei kartesischen Standardachsen samt Zahnstangenantrieb gewährleisten die präzise Handhabung von Objekten bei schnellem und geräuscharmen Betrieb. Es stehen verschiedene Zahnstangen zur Auswahl bis hin zu gehärteten, geschliffenen und schrägverzahnten Varianten. Hublasten von fünf bis 2.000 lassen sich mit einer Höchstgeschwindigkeit von vier Metern pro Sekunde und einer maximalen Beschleunigung von zehn m/s2 bewegen.

Große Lasten, viel Dynamik

Für die gleichen Hublasten ausgelegt sind die gebrauchsfertigen und präzisen Lineareinheiten der Modline. Diese Linearachsen eignen sich für große Lasten und erhöhte Dynamik und können mit Zahnriemen-, Kugel- oder Trapezgewindetrieb ausgerüstet werden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt hier bei fünf Metern pro Sekunde und die maximale Beschleunigung bei 50 m/s2. In der Familie Modline Z sind die vertikalen Achsen mit Zahnriemenantrieb und integriertem pneumatischen Lastausgleich zusammengefasst.

Aus den neuen Produktfamilien baut Rollon maßgeschneiderte Mehrachssysteme für Pick & Place-Anwendungen, 2D- und 3D-Gantry-Systeme oder Cantilever-Systeme und viele individuelle Systemlösungen auf. Dabei integriert der Anbieter Trägerbalken bis zu zwölf Metern Länge.

Präzise Verarbeitung

Lineartechnik für schwere Lasten stellt besondere Anforderungen an Material und Mechanik. Das gilt für Linearführungen, die auch in Montagelinien oder in der Logistikautomation oft mit derselben Präzision geführt werden – wie kleine Lasten, wie es in der Medizintechnik der Fall ist. Auch hier profitiert Rollon von der Übernahme, konkret in Form der Familie der modularen SYS-Bewegungssysteme von Tecno Center. Sie bildet ein flexibles Baukastensystem für die Führung schwerer Lasten, das auf Führungsprofilen aus einer Aluminiumlegierung mit erhöhter mechanischer Festigkeit und gehärteter Oberfläche basiert.

Die Läufer sind aus widerstandsfähigem, stranggepressten Leichtmetall gefertigt und so konzipiert, dass die Rollen vor äußeren Einwirkungen geschützt sind. SYS hat eine geringe Eigenmasse und ist in verschiedenen Ausführungen und mit umfangreichem Zubehör erhältlich. Für SYS Bewegungssysteme ergeben sich zwei Montagemöglichkeiten: mit feststehendem Profil und beweglichem Laufwagen oder mit feststehendem Laufwagen und beweglichem Profil. Die verwendeten Kugelrollen haben eine geringe Reibung und eine sehr widerstandsfähige Polyamid-Ummantelung. Die Rollschienen können auch für lange Laufwege geliefert werden.

Erschienen in Ausgabe: 04/2015