Lösungen für medizintechnische Geräte

Selbstklebende Präzisionsstanzteile von acos

28. November 2008

Die tesa-Tochter acos bietet mit ihren selbstklebenden Präzisionsstanzteilen Produkte zum Befestigen von Bauteilen, Abdichten, Dämpfen und Schützen. Um die für die individuelle Anwendung optimal geeigneten Materialien und Klebstoffe zu finden — als Materialien stehen beispielsweise Kunststofffolien, Metallfolien, Vliese, Schaumstoffe oder Laminate zur Auswahl — arbeitet das Unternehmen eng mit seinen Kunden zusammen.

Die Zertifizierung von acos nach ISO 13485 garantiert dabei, dass entlang der gesamten Herstellungskette höchste Ansprüche erfüllt werden. Die umfassende Vorbereitung des zu verklebenden Materials trägt wesentlich zur Vereinfachung des Fertigungsprozesses bei. Durch den passgenauen Zuschnitt und die Ausrüstung mit Klebmasse lassen sich Montageteile schnell und sauber verarbeiten, wobei eine dauerhaft hohe Verklebungssicherheit auch zwischen unterschiedlichen Materialien gewährleistet ist. Ein zeitaufwändiges Einstreichen mit Klebmasse oder ein Anpassen des Montageteils vor Ort ist nicht mehr nötig, störende Kleberänder durch Verwendung von zuviel Klebmasse werden vermieden. Ebenso sinkt der Materialverbrauch meist deutlich. In vielen Fällen stellen Stanzteile auch eine sinnvolle Alternative zum Schrauben oder Schweißen dar, wobei das Trägermaterial des Stanzteils mitunter die Produktstabilität erhöht. Darüber hinaus können acos-Produkte oft traditionelle, voluminösere Lösungen ersetzen, etwa beim Schützen oder Dämpfen, so dass sich Transport- und Lagerhaltungskosten reduzieren lassen. Zum Schutz besonders empfindlicher oder wertvoller Oberflächen gibt es spezielle Stanzteile, die ein Verrutschen und Verkratzen verhindern.